Wann ist eine Kaufpreisrechnung zu zahlen?

4 Antworten

Der Verkäufer bestimmt den Zahlungstermin. Das ist über die AGB Teil des kaufvertrages. Sagt er sofort, ist eben unverzüglich die Überweisung auf den Weg zu bringen.

Jeder Verkäufer kann seine Zahlungsbedingungen frei wählen. Denn in der Regel ist die Leistung ja schon gebracht und der Preis müsste eigentlich sofort bezahlt werden. Alles andere ist Kulanz.

Nein, denn in der Tat ist die Zahlung mit der Leistungserbringung des Verkäufers fällig. Die Rechnung legt nur die Fälligkeit offen. Also kann sie und müsste sie auch sofort nach dem Erhalt ausgeglichen werden. Doch tritt damit wohl noch kein Verzug ein. Denn dafür ist zuerst eine Mahnung erforderlich. Und die kann nach 14 Tagen bestimmt auch erfolgen. Also wird die Zahlung auch nach 2 Wochen sicher noch als rechtzeitig angesehen. Daher ist das anfängliche Nein nur im Sinne eines Verzuges noch nicht zu verstehen.

Was möchtest Du wissen?