Wann ist ein Ehevertrag sinnvoll ?

5 Antworten

Man kann es z. b. manchen, wenn die beiden sher unterschiedliche Risiken eingehen bei Geschäften (einer Beamter, der andere Selbständig), oder wenn bestimmte Dinge (Gebäude, Unternehmen) auf jeden Fall ebi einem verbleiben soll.

Auf die Idee einen Ehevertrag zu machen, kommen meist nur die reicheren (Ehe)Leute. Wenn beide Ehepartner wenig Geld und wenig Besitz haben, macht so ein Vertrag wenig Sinn. Wenn aber Sie z. b. von ihren Eltern später mal ein Vermögen erbt und ein "Luftikus" oder brotloser Künstler ist, dann kann man sich das schon überlegen. Denn sonst kann eine evtl. spätere Scheidung sehr teuer werden, weil man dem finanziell schwächeren Ehegatten evtl. einen hohen Vermögensausgleich und vielleicht auch noch jahrelang Unterhalt zahlen muß.

Ich würde einen Ehevertrag als sinnvoll ansehen, wenn sich die beiden Partner im Einkommen und Vermögen sehr unterscheiden, also wenn einer viel Einkommen und Vermögen hat und der andere um viel weniger. Da könnte es ansonsten sehr hohe Ausgleichszahlungen geben, wenn nichts gemacht wird, was das Risiko bei dem, der viel hat, umso mehr erhöhen dürfte.

Was möchtest Du wissen?