Frage von Yogulette, 41

Wann gibt es Schwerbehinderung?

Ist Wirbelsäulenversteifung (3 Wirbel) ein Grund, Schwerbehinderung zu beantragen?

Antwort
von billy, 32

" Der Grad der Behinderung (GdB) beziffert bei Behinderten die Schwere der Behinderung. Er wird durch das Versorgungsamt festgestellt, so weit er nicht bereits anderweitig festgestellt wurde, z.B. durch einen Rentenbescheid oder durch eine Verwaltungs- oder Gerichtsentscheidung. Für die Feststellung gibt es bundesweite Richtlinien, die sogenannten "Versorgungsmedizinischen Grundsätze". Letztlich entscheidend ist immer eine Gesamtsicht der tatsächlichen Beeinträchtigung, es werden nicht einfach mehrere GdB-Werte aufaddiert." 

http://www.betanet.de/betanet/soziales_recht/grad-der-behinderung-164.html    

Antwort
von Anna61, 30

Einen GdB zu beantragen bringt dann was wenn man auch Einschränkungen durch die Erkränkung. Einfach die Diagnose Wirbelsäulenversteifung reicht da nicht. Wenn es dir ansonsten gut geht wird es keine Einstufung geben.

Für die Einstufung ist das Versorgungsamt zuständig und es hat absolut nichts mit der Rentenversicherung zu tun.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community