Wann Gewerbeanmeldung und bis wann müssen Einnahmen erzielt werden?

1 Antwort

"Gibt es hier eine Schonfrist von ein paar Jahren?" - diese Frage zeigt doch schon, dass Du gar nicht die Absicht hast, Einnahmen zu erzielen.

Oder Du verschweigst Wesentliches.

Wann wird man wohl ein Gewerbe anmelden - wenn man eines ausübt.

Falsch. Die Absicht besteht natürlich, denn warum würde ich mir sonst Gedanken machen ein Gewerbe zu eröffnen. Außerdem habe ich die Tatsache dem Finanzamt schon angezeigt. Es gibt Zeiten im Leben, in denen man etwas kürzertritt, z.B. bei Schwangerschaft und Mutterschutz.

0
@Timanta

Ok, Du hast dir Gedanken gemacht. Hoffentlich meinst Du damit, wie Du dem Finanzamt die genannte Absicht glaubhaft machen kannst . Darauf kommt es auch an.

"dem Finanzamt schon mitgeteilt" ist wohl die Tatsache, dass Du Betriebsausgaben geltend gemacht hast ("abzugsfähig gemacht" ist ein lustige Formulierung).

Jetzt kommt es darauf an, wie lange der/die Bearbeiter kommenden Verlusten zuschauen, ohne sie zu streichen.

Normalerweise sollten die ersten Bescheide dahingehend vorläufig ergehen und bei fehlender Absicht erfolgen Berichtigungen.

Eine "Schonfrist" gibt es nicht - es kommt immer auf die Umstände an.

Jedenfalls würde ich Steuerersparnisse zur Seite legen, um Nachzahlungen leisten zu können.

0

Was möchtest Du wissen?