Wann genau werden Steuern vom Bruttolohn abgezogen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

als angestellter (lohnsteuerkarte) zahlt man steuern in den meisten fällen (ausser bei geringem verdienst).

wer einen 400 eurojob hat, wird pauschal besteuert arbeitgeberseitig.

wer als freiberufler arbeitet, der bekommt zwar auf den ersten blick sein honorar "in voller höhe" (in so einem fall ist es kein lohn!!!). nur ist auch zu sehen, dass die steuern kommen, spätestens mit der steuererklärung. wer in guten jahren viel in rechnung stellt, der zahlt steuern im voraus - je quartal oder gar monat.

Richtig schon mal vom Lohn/Gehalt. Also nciht vom Gewinn (selbständige, Freiberufler, Gewerbetreibende).

Bei den Einkünften aus nichtselbständiger Arbeit grundsätzlich immer. Ebenso bei Einkünften aus einem früheren Dienstverhältnis (Pensionen).

Ausnahmen:

Dort wo pauschal besteuert werden kann. Also:

  • 400,.- Euro Job (kann aber auch mit Steuerkarte abgerechnet werden, wenn günstiger).

  • kurzfristige Beschäftigung

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Steuerbevollmächtigtenprüfung 1979, Steuerberaterprüfg .1986

Was möchtest Du wissen?