Wann erhalte ich meinen Lohn?

4 Antworten

Die Geld muss bis zum spätestens 01.09.20 auf Deinem Girokonto eingegangen sein. Es gibt ein Gesetz zur Fälligkeit von Arbeitsentgelten. Ausgenommen davon sind aber meist tarifliche Regelungen. Bei Rossmann könnte man ja deutlich von einem Tarifvertrag ausgehen. Da steht es dann ganz genau drin.

Manche Arbeitgeber behelfen sich auch mit einer Abschlagszahlung. Das ist eine Vorauszahlung auf den vollen Monatslohn. Dieser Abschlag wird dann bei Fäligkeit des ganzen Lohn am Monatswechsel einbehalten. Auch Mitarbeiter dürfen übrigens um eine Abschlagszahlung bitten.

Im Großen und Ganzen erhältst Du den ersten Lohn für die Arbeitsleistung vom 15.08.-31.08.2020 am 01.09.2020.

Viel Erfolg für Deine Arbeit! :-)

https://www.tk.de/firmenkunden/service/fachthemen/fachthema-beitraege/arbeitgeberpflichten-faelligkeit-gehalt-2072858

Die Fälligkeit der Lohnzahlung ist im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) geregelt: Der Arbeitnehmer ist zunächst vorleistungspflichtig. Das heißt, er muss erst einmal arbeiten. Dann folgt die Vergütung seiner Tätigkeit.

Ist die Vergütung nach Zeitabschnitten bemessen, so ist sie nach dem Ablauf der einzelnen Zeitabschnitte zu entrichten. Wenn sie also nach Monaten vereinbart ist, muss der Arbeitgeber das Entgelt nach Ablauf des Monats zahlen. Grundsätzlich ist das Gehalt damit am ersten Tag des folgenden Monats fällig.

::::::::::::::::::::::

BGB § 614 Fälligkeit der Vergütung

Die Vergütung ist nach der Leistung der Dienste zu entrichten. Ist die Vergütung nach Zeitabschnitten bemessen, so ist sie nach dem Ablauf der einzelnen Zeitabschnitte zu entrichten.

::::::::::::::::::::::

Von dieser Regelung kann grundsätzlich abgewichen werden. In Arbeits- und Tarifverträgen oder Betriebsvereinbarungen finden sich daher häufig andere Regelungen zur Fälligkeit: Üblich sind zum Beispiel Vereinbarungen über die schriftliche Abrechnung und monatliche bargeldlose Zahlungen zum Monatsende oder bis zum 15. des Folgemonats. Solche Regelungen mit einer späteren Fälligkeit der Gehaltszahlung sind normalerweise rechtlich nicht zu beanstanden. Wichtig: Nach § 87 Abs. 1 Nr. 4 BetrVG steht dem Betriebsrat ein Mitbestimmungsrecht hinsichtlich Zeit, Ort und Art der Entgeltzahlung zu.

Vielen Dank für die Liebe und schnelle Antwort!:)

0

Im Gegensatz zum "normalen" Arbeitnehmer ist der Anspruch auf Auszahlung der Ausbildungsvergütung im BBiG geregelt / vorgegeben.

https://www.gesetze-im-internet.de/bbig_2005/__18.html

(2) Ausbildende haben die Vergütung für den laufenden Kalendermonat spätestens am letzten Arbeitstag des Monats zu zahlen.

Das müßte im Ausbildungsvertrag stehen oder frag doch direkt bei Rossmann

Wann werde ich mein Gehalt kriegen?

Dies entnimmst du deinem Ausbildungsvertrag oder dem ihm zugrungeliegenden Tarifvertrag.

Was möchtest Du wissen?