Wann dürfen Gläubiger Pfändung einleiten?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn Du erst Privatinsolvenz beantragt hast, sind die Pfändungen hinfällig.

Pfändungen einleiten darf ein Gläubiger sobald er einen vollstreckbaren Titel hat. Also wegen Deiner offenen Rechnung läßt er Dir einen Mahnbescheid zu kommen. Wenn Du keinen Widerspruch einlegst kommt der Vollstreckungsbescheid. Wenn Du wieder keinen Widerspruch einlegst, bekommt er den Vollstreckbaren Titel udn kann dann den Gerichtsvollziehen losschicken.

Die Gläubiger sind gesetztlich verpflichtet sich an die Mahnwege zuhalten. 1. bekommst du 3 Mahnungen die Rechnung wird natürlich immer höher. 2. dann wird ein Inkasso Unternehmen eingeschaltet der mahnt dich auch nochmal an oder manchmal werden auch Rechtsanwälte eingeschaltet. 3. jetzt wird ein Antrag beim Gericht gestellt und dann bekommst du einen Mahnbescheid,wenn su auf diesen nicht reagierst wird irgendwann ein Gerichtsvollzieher eingeschaltet,der mit dir eine Ratenzahlungsvereinbarung macht wenn du nicht zahlen kannst musst du eine Eidesstaatliche Versicherung abgeben. Wenn du in die Privatinsolvenz gehst dann bist du geschützt aber erst dann wenn du einen Antrag gestellt hast!

Was möchtest Du wissen?