Wann bekommt man Erziehungsrente von der Rentenversicherung?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Genau wie H. Binder sagt, eine spezielle Rente für Geschiedene, wenn der Ex-Mann die Ex-Frau stirbt und damit der Unterhalt fürs Kind wegfällt. Die Rente gibt es, wenn die Kinder unter 18 Jahre alt sind. Und es ist eine Rente aus der eigenen Versicherung, nicht aus der des Verstorbenen. Man muß mindestens 5 Jahre Beiträge haben, Auslöser ist aber der Tod des ExPartners.

Das ist eine spezielle Rente, die geschiedene bekommen können, wenn der geschiedene Ehegatte verstirbt, aber ein gemeinsame Kind vohanden ist.

Wieviel Geld müßte meine Mutter einzahlen, um die Kinderrente zu bekommen? Und wann beginnt Rente?

Noch Nachfrage: wieviel Geld müßte meine Mutter in die Rente einzahlen, um ihre Kinderrente zu bekommen? Sie hat 2 Kinder (geboren 1963 und 1964). Und wann würde ihre Rente dann beginnen? Schon zum 1. Juli, wenn die bessere Mütterrente kommt? Sie würde sich freuen, sie hat bisher keine Rente, da sie nie in die Rentenversicherung eingezahlt hat. Danke.

...zur Frage

rente mit krankenkassenschulden verrechnen

mein mann bekommt ab jule 2010 altersrente , jetzt hat sich rentenversicherung bei ihm gemeldet und ihrn geschrieben das die aok und die berufsgenossenschaft seine Rente pfändenwollen, mein Mann ist 1994 mit seinem geschäft pleite gegangen, nun will man ihn seine rente sie beträgt 625 euro bis zur häfte pfänden, jetzt muss mein mann grundsicherung beantragen , um zu beweisen das er hilfbedürftig würde duch diese pfändung. ich habe auch meine rente beantragt sie wird ungefair 280 Euro betragen, habe noch einen nebenjob von 400 euro , wir leben in einer eigentumswohnung 53 qm die zum grössten teil von meiner mutter finaziert wurde, ich muss meiner mutter dies beträge wieder zurück bezahlen. ich habe meinen Mann nach der pleite geheiratet ,und jetzt versucht man durch ein hintertürchen das ich für diese schulden aufkommen muss. wer kann uns helfen.

...zur Frage

Wie viel Prozent des Einkommens sollte man für Alterssicherung zurücklegen?

Wenn man eine private Rentenversicherung abschließen möchte, wie hoch sollte dann der monatliche Betrag sein, damit man komfortabel und schön seine Rente genießen kann?

...zur Frage

Wie lang vor Auswanderung sollte man Rentenstelle informieren über neue Bankverbindung?

Wie lang vorher muß die Rentenversicherung über einen Umzug Bescheid wissen, damit sie die Nachüberweisung der Rente dann auch zuverlässig ausführt. Wer hat es schon gewagt und welche Erfahrungen hattet ihr mit der Rentenkasse?

...zur Frage

Besteuerung von Auslandsrenten und Abfindung?

Mir werden seit fast 2 Jahren diese Fragen gestellt, aber nirgendwo im Internet finde ich verständliche Antworten. 1.a) Ein Deutscher arbeitet ein paar Jahre in England, zahlt dort in die Rentenversicherung ein, geht wieder zurück nach Deutschland und bekommt im Alter eine kleine Rente aus England (unversteuert), die in Deutschland ebenfalls nicht versteuert wird, sondern dem Progressionsvorbehalt unterliegt. 1.b) Er arbeitet anschließed in Deutschland viele Jahre für Kanada und zahlt ganz normal in die deutsche Rentenversicherung ein. Als er in Rente geht, bekommt er natürlich die deutsche Rente, aber zusätzlich auch eine in Kanada nicht versteuerte Einmalzahlung seines Rentenanspruches der kanadischen „Volksrente“ OAS, die aus Steuergeldern finanziert wird und somit beitragsfrei ist. Diese Rentenzahlung soll nun in Deutschland versteuert werden. Frage: Weshalb einmal Progressionsvorbehalt und einmal Versteuerung? Es besteht für beide Länder ein Doppelbesteuerungsabkommen. 2.) Die kanadische Regierung zahlt ihren Angestellten, wenn sie das Beschäftigungsverhältnis beenden, eine Abfindung , auch wenn man in Rente geht. In Deutschland gibt es sowas nicht, trotzdem heißt die Zahlung explizit „Abfindung“. Sie richtet sich nach deutschen Gepflogenheiten, d.h. ½ Monatsgehalt pro gearbeitetem Jahr, bis zu einem Maximum von 12 Monatsgehältern nach 24 Jahren. Diese Zahlung sieht das Finanzamt als "Arbeitslohn für mehrere Jahre" an und will sie entsprechend versteuern. Frage: Wird ein Arbeitslohn höher als eine Abfindung versteuert, oder weshalb kann das Finanzamt eine Zahlung des ehemaligen Arbeitgebers schlicht und ergreifend umdeklarieren und (höher?) versteuern? Versteht jemand diese Steuerangelegenheiten? Über qualifizierte Antworten würde ich mich freuen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?