Wann bekomme ich endlich einen schriftlichen Beschluss vom Gericht?

3 Antworten

Gleichgültig ob Du nun ein schriftliches Urteil in Händen hältst oder nicht - die Forderung besteht zu Recht und Du hast zu zahlen. Tue Dir selbst einen Gefallen und halte Dich im eigenen Interesse daran, was Dir bis dato nur als mündliche Aussage des Richters bekannt ist. Du könntest Dich sonst bös in die Nesseln setzen.

Es ist sehr ungewöhnlich, dass in Zivilsachen ein Urteil gleich im Anschluss an die mündliche Verhandlung ergeht. War das nicht eher ein Vergleich?

Wie dem auch sei:

Dir ist die Zahlungspflicht bekannt und Du hast sie zu erfüllen, Zustellung hin oder her. Wenn Du jetzt nicht zahlst kommen Verzugszinsen dazu. Also überlege es Dir.

Ich zahle ja,keine Frage.Aber ich kenne nicht mal den genauen Betrag,nur ungefähr.

Das Zahlen ist kein Problem,aber ich möchte doch nur was schriftliches haben,damit ich das bei den Ämtern belegen kann.Kann ja jeder behaupten,das er was zahlen muss,um z.Bsp.mehr Geld zu bekommen.

0

Das Urteil ist dir doch bekannt 🤷‍♀️

Erfülle deine monatl. Zahlungspflicht. Du sammelst halt die Belege der Überweisung mit Zahlungsgrund als Nachweis ‼️

Was möchtest Du wissen?