Wann beginnt die Wohlverhaltenphase bei der Privatinsolvenz?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

hallo.... die wohlverhaltensphase beginnt mit der eröffnung vom Gericht, Amtsgericht meistens. dieser eröffnung geht das "ruhejahr" voraus, müsste bei dir auch so gewesen sein, in deinem fall bist du wahrscheinlich im jan.2011 das erste mal zu anwalt, oder? danach also ab jan. 2012 sind es sechs jahre, also bis jan, 2018, bis die wohlverhaltensphase vorbei ist. kurz vor ende bekommst ein schreiben vom gericht über die endverhandlung vor gericht, fällt diese positiv für dich aus, bist deine schulden los.

Du hast doch einen Anwalt. Warum vertraust Du ihm nicht! Für Dich persönlich kannst Du hier "Wohlverhaltensphase bei privater Insolvenz" aufrufen. Kommt alles für Dich wissenswerte.

Es gibt 2 Wohlverhaltenphasen zu je 1 Jahr. Die erste beginnt beim Antrag auf Schuldenregulierung (Insolvenz) und beträgt 1 Jahr rückwirkend. Das bedeutet wenn der Antrag gestellt wird, dürfen 1 Jahr lang keine neuen Schulden gemacht worden sein. Nach Beginn der Schuldenregulierung dauert es 6 Jahre, bis dann die nächste Wohlverhaltenphase von 1 Jahr beginnt. Sofern in dieser Zeit alles rechtmäßig verlief, wird der Schuldenbefreiungsurteil erteilt. Die gerichtlichen Schulden/Kosten bleiben danach noch 4 Jahre bestehen. Sofern diese in der Zeit nicht beglichen werden können, werden auch diese erlassen.

Die Phase dauert 6 Jahre, da kommt es auf eine Woche auch nicht an...

Was möchtest Du wissen?