Wäre so ein Wettangebot Betrug oder klug?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 2 Abstimmungen

anderer Ansicht 50%
Betrug 50%
Geschäftsmodell 0%

2 Antworten

Betrug

Für mich ist die anfängliche Kernaussage falsch:

6.820 Punkte an Ausschüttungen vorhanden. Er kann also nicht unter
6.820 Punkte fallen, auch wenn alls Aktien des Index vollkommen wertlos
werden.

Diese Punkte liegen dort nicht als Bardepot herum, sondern die Ausschüttungen wurden erneut in Aktien des DAX angelegt. Wenn der DAX schwankt, dann auch die thesaurierten Ausschüttungen.

Das mit dieser Kernaussage verkaufte Produkt wäre für mich also Betrug.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Rat2010 10.10.2017, 19:27

Also mal eine wirklich blöde Frage.

So blöde aber auch wieder nicht. Again what learned!

0
anderer Ansicht

Grundsätzlich ist eine Wette, bei gleichem Kenntnisstand der Beteiligten, weder klug noch Betrug. Nur ist einer immer der "Dumme". Das könntest auch Du sein.

Die Wette mit einer Quote 1:100, dass der Dax innerhalb von fünf Jahren nicht mehr als 50 % verliert, könnte für den Anbieter böse ins Auge gehen. Dies gilt besonders und wortwörtlich auch dann, wenn dieser gegebenenfalls seine Zahlungsverpflichtung nicht erfüllen will oder kann. Oder glaubst Du, dass nur friedliche ältere Damen solche Wetten abschließen und sich ungestraft bescheißen lassen.

Ich glaube nicht, dass sich Studenten mit so einem Kokolores beschäftigen müssen. Es gibt aussagefähigere Methoden deren Denkvermögen zu erkennen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?