VWL für Azubi im Baugewerbe

1 Antwort

Es gilt der Tarifvertrag des Bauhauptgewerbes. Die Arbeitgeberzulage gibt es nur für geleistete produktive Stunden. Aber hier ein Auszug aus Tarifvertrag: "Die Tarifvertragsparteien des Baugewerbes sind übereinstimmend der Auffassung, dass Tage, an denen der Auszubildende in einer überbetrieblichen Ausbildungsstätte des Baugewerbes ausgebildet wird, keine Fehltage im Sinne der Tarifverträge über die Gewährung vermögenswirksamer Leistungen im Baugewerbe sind und sich deshalb nicht mindernd auf die Arbeitgeberzulage (Monatspauschale) auswirken. Einfach einmal mit dem AG reden und ihn darauf hinweisen. Oder mit dem Betriebsrat, wenn einer existiert.

Kann ich vermögenswirksame Leistungen zur Tilgung eines Bauspardarlehen verwenden?

Kann man die vL auch zur Tilgung benutzen oder sind diese Leistungen nur zum Sparen bestimmt?

...zur Frage

Ist die Kürzung eines vereinbarten Fahrtkostenersatzes wegen Urlaub/Krankheit zulässig, wenn dieser anteilig als Gehalt vereinbart wurde?

Sachverhalt: Ich habe einen Arbeitsvertrag geschlossen, in dem ein Bruttogehalt von 2.900 € vereinbart wurde. Bei Arbeitsantritt wurde ich gefragt, ob ich nicht bis auf Weiteres einen Teil meines Gehaltes in bar als Fahrtkostenersatz erhalten möchte, damit ich gerade für die Anfangszeit mehr Geld in der Tasche hätte. Der Fahrtkostenersatz wurde für einen Arbeitsmonat (20 Tage) mit 0,30€/Entfernungs-km bemessen und beträgt damit 200 €/Monat. Ich bekam also bisher statt der im Vertrag vereinbarten 2.900€ (brutto) nur das Nettogehalt aus 2.700€, sowie 200€ bar (wird vom Arbeitgeber pauschal versteuert). Für einen Monat, in dem ich einen zweiwöchigen Urlaub genommen habe, wurde mir der Fahrtkostenersatz nur i.H.v. 100 € gezahlt, das Restgehalt blieb unverändert (also 2.700€ brutto).

Ich halte das für eine unzulässige Gehaltskürzung und habe darum gebeten, ab dem nächsten Abrechnungszeitraum von dem Fahrtkostenersatz abzusehen und nur noch den vereinbarten Bruttolohn von 2.900 € zu zahlen. Ich traue mich nämlich seitdem nicht mehr, länger als 2-3 Tage am Stück in einem Monat Urlaub zu machen, da der Chef bei so wenigen Tagen keine Kürzung vornimmt.

...zur Frage

Darf ich als Privatperson für mein Kind um Spenden bitten?

leider ist unser Sohn mit einem Geburtsschaden zur Welt gekommen. Er hat eine Armplexuslähmung. Er war als Kleinkind ein lebhafter Junge, anfangs ist er immer mit Freude zu den verschiedene Sportveranstaltungen gegangen, bis zu dem Punk, als er merkte, dass er ständig ausgegrenzt wurde. Von der Kindergartenzeit, über die Grundschulzeit bis nun hin, ist er überwiegend immer ausgeschlossen und gemobbt worden. Es ist jetzt schon das zweite Mal während der Sekundarstufe I, dass wir die Schule wechseln. Da er fast 10 Jahre durch Kinder nur gemobbt wurde, hat er nun erstmals durch den Motocross-Sport wieder neue Lebensfreude bekommen. Hier hat er gleich mit allen Kinder, Jugendlichen und Erwachsene Freundschaft geschlossen. Hier wird er angenommen und nicht abgewiesen. Bei dieser Sportart "schlagen wir gleich zwei Fliegen mit einer Klappe" zu einem wird seine Muskulatur im Schulter, Arm- und Handbereich aufgebaut und hier hat er das erste Mal Freunde gefunden und wieder Freude. Nun suchen wir dringend Sponsoren, damit ER weiterhin ein Ziel hat. Bei den Stiftungen kommen "wir" nie in ihren Satzungen vor. Dürfen wir als Privatpersonen auch um Spenden bitten und annehmen? Oder welche Möglichkeiten gibt es noch. Mit freundlichen Grüßen Cappy

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?