Vorzeitige Kündigung eines Mietvertrages bei Krankheit?

2 Antworten

Keien Chance, dafür gibt es die Betriebsunterbrechungsversicherung, die man aus Kostengründen meist nciht abschließt.

Kann er den Laden nciht verkaufen, untervermieten, enen Nachmieter suchen?

Dein Freund wird aus dem Mietvertrag nicht aussteigen können. Vor Gericht ist, die Erfahrung habe ich selbst gemacht, eine Erkrankung kein wichtiger Kündigungsgrund. Um den Schaden zu begrenzen, bleibt hier nur die Möglichkeit einer Untervermietung. Wie ich gehört habe, gilt das gleiche auch für Wohnungen.

Mietvertrag mit Partner untschrieben, der nun ausgezogen ist ohne zu kündigen.

Hallo ich habe mal folgende Frage und zwar haben mein Ex Freund damals als wir die Wohnung gemietet haben waren wir ein Paar. Haben uns nach ein paar Monaten getrennt, wir haben beide den Mietvertrag unterschrieben, er hat bei seinem Auszug aber nicht gekündigt. Auf Grund Beruflicher Gründe wollte ich evtl in eine andere Stadt ziehen. Habe mit meinen Vermietern gesprochen, wegen eines Nachmieters. Diese sagten mir ich solle Fristgemäß kündigen (dies habe ich nicht getan, da ich hier erstmal wohnen bleiben möchte). Eine Woche später kamen diese aus dem Urlaub zurück und haben sich jemanden gesucht der sich die Wohnung anschauen wollte( Die Person nimmt die Wohnung auch ). Ich sagte darauf ich habe garnicht gekündigt. Ihre Antwort darauf war das ich keinen gültigen Mietvertrag hätte da mein Ex Freund ausgezogen sei. Stimmt das so? Ich hätte die Wohnung innerhalb von 2 Monaten zu räumen. Wie kann das sein das die Wohnung einfach vermietet wird obwohl ich nicht gekündigt habe? Denn meine Vermieter haben mir nicht gekündigt, sie haben es mir gesagt aber ich habe nichts schriftliches.

...zur Frage

Muss ich Mietvertrag mit Kündigen obwohl Partner alleine Unterschrieben hat ?

2003 hat mein Partner mit tochter eine Wohnung bezogen und er alleine hat den Mietvertrag Unterschrieben.November 2007 bin ich dann in diese wohnung zu dem Partner mit tochter gezogen hab aber keinen Neuen Mitvertrag oder sonstiges dem Vermieter gegenüber Unterschrieben.Bezahle aber da mein Partner kein konto mehr hatte seit ca diesem Zeitraum auch die Miete von Meinem Konto.Frage nun : Muss ich den Mietvertrag mit (Trennen uns und können beide diese wohnung nicht behalten ) Kündigen ? obwohl ich nicht den mietvertrag mit Unterschrieben hab ??Mein Partener fordert dieses von mir und will mir weiß machen, ich sein Stillschweigend durch das zahlen der Miete von meinem konto vom Vermieter mit in den mietvertrag rein genommen worden ? Was ist nun Rechtlich Richtig ? Habe Zeitdruck bitte um schnelle antworten.Bedanke mich recht Herzlichst für Rechtssichere antworten.Danke

...zur Frage

Mietvertrag mit Mindestmietdauer gültig? Kein Recht auf vorzeitige Kündigung?

Hallo, ich bitte um eure Hilfe. Ich bin mit meinem Partner am 1. April 2009 in ein EFH eingezogen. Habe einen Standardmietvertrag, wo im § 2 Mietzeit der Satz "Die Parteien verzichten wechselseitig auf die Dauer von 3 Jahren (Anmerkung: die 3 Jahre wurden handschriftlich ergänzt) auf ihr Recht zur ordentlichen Kündigung des Mietvertrages. Sie ist erstmals zum Ablauf dieses Zeitraumes mit der gesetzlichen Frist zulässig." steht. -- Der eine sagt, daß diese Vertragsfristen ungültig sind, ein anderer, sie seien zulässig. Was stimmt denn nun? -- Vor Vertragsunterzeichnung habe ich meinen Vermieter gefragt, was ich genau darunter zu verstehen habe. Er meinte, in einem besonderen Fall (zum Bsp. aus gesundheitl. Gründen kann man keine Treppen mehr steigen) kann man evtl. auch vorher raus. Nun ist es so, daß vor Einzug "ausreichend Geld vorhanden" war, mein Partner aber nun Kindesunterhalt zahlen muß und wir an Miete mind. 350€ monatl. einsparen müssten. Wir können hier die Miete also nicht mehr zahlen. Haben wir eine Chance, die normale Kündigungsfrist von 3 Monaten in Anspruch zu nehmen? Danke für eure Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?