Vorteil einer GmbH bei Venture Capital Fianzierung

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Bei einem Startup, das zunächst die Einnahmen primär im Unternehmen beläßt und einen angestellten Geschäftsführer hat, hat die GmbH-Konstruktion gegenüber der GmbH & Co KG deutliche steuerliche Vorteile in der Phase, in der die ersten Gewinne erwirtschaftet werden. In der anfänglichen Verlustphase schlägt bei der GmbH positiv zu Buche, daß Gehalt und Altersvorsorge des Geschäftsführers steuerlich ansetzbar sind.

Für ein etabliertes Unternehmen, das einen deutlichen Teil seiner Gewinne ausschüttet, wäre die GmbH & Co KG vorteilhafter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

meine Erfahrung: eine GmbH bedeutet weniger Aufwand bei der Verwaltung, vor allem, was den Steuerberater betrifft.

Bisher habe ich wenige VCs getroffen, die eine GmbH & Co bevorzugt hätten. Es sind meist Einzelpersonen (hier Business Angels), die Vorteile in einer GmbH & Co sehen (auch hier: Steuerthema). Und sieht man sich in der Startup-Szene um, dann findet man nur sehr vereinzelt GmbH & Co KGs.

Ohne das Konstrukt zu kennen, um das es geht, das Geschäft, die Finanzierer, kann man wenig sagen, ob das eine oder andere Konstrukt mehr Sinn macht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?