Vorsteuer ziehen ja oder nein (Liebhaberei etc)?

Das Ergebnis basiert auf 2 Abstimmungen

Vorsteuer ziehen 100%
Vorsteuer nicht ziehen 0%

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Vorsteuer ziehen

Also wenn Dein Plan so ernst ist, wie Du ihn oben dargestellt hast, dann musst Du auch die Vorsteuer ziehen.

Du machst ja sowieso wegen der Eu eingekauften Leistungen Umsatzsteuervoranmeldungen und Zusammenfassende Mitteilungen. Ausserdem müssen ja noch weitere Kosten mit Vorsteuerabzug anfallen wie Internet, Telefon, usw.

Die Frage der Liebhaberei stellt sich erst, wenn Du auch in 2022 noch keine Einahmen erzielen solltest.

Übrigens, @Alarm67 hat recht, 1.300,- inkl. Umsatzsteuer sind netto 1.092,44 + 207,56 Umsatzsteuer. Also für das neue Notebook noch ein kleines Buchhaltungsprogramm, aber ein kostenloses aus dem Internet tut es vermutlich auch.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Steuerbevollmächtigtenprüfung 1979, Steuerberaterprüfg .1986

Vielen Dank!
Ein Teil der Antwort verwirrt mich ein bisschen. Muss ich eine ZM nicht erst dann machen, wenn ich Einnahmen habe? Soweit ich weiß haben Zusammenfassende Meldungen nichts mit Ausgaben zu tun. Liege ich da falsch?

0
@wfwbinder

@wfwbinder Ich hätte da noch eine dumme Nachfrage zu der Rechnung, die ich benötige, um die Vorsteuer des Laptops zu ziehen. Soweit ich es verstanden habe muss auf der Rechnung meine USt.-ID drauf. Leider gibt es nicht bei allen Online-Händlern die Möglichkeit, diese anzugeben. Kann ich also nur von jenen Händlern kaufen, die es ermöglichen, meine Ust.-ID auf die Rechnung schreiben? Dadurch würde mir das ein oder andere Schnäppchen verwehrt werden.

0
@PascalS99

Nein, wenn. du kaufst, muss nur die Steuernummer, oder die USt-ID des Verkäufers auf der Rechnung sein.

1

👌👍👏👏😁

0

Liebhaberei gibt es im Umsatzsteuerrecht so nicht!

Für die Eigenschaft als Unternehmer kommt es allein darauf an, ob Du die Absicht hast, Umsätze zu erzielen. Einen Gewinn musst Du nicht erzielen.

Vorliegend musst Du also nur glaubhaft machen, dass Du den Laptop zu 100 % unternehmerisch nutzt.

Woher ich das weiß:Beruf – Sachbearbeiter Veranlagung

Glaubhaft machen muss ich das aber nur im Falle einer Steuerprüfung, richtig?

0
@PascalS99

Nicht nur, kann auch sein, dass einfach mal ein Beleg angefordert wird - bei dem Betrag aber unwahrscheinlich.

2

Wenn ein Laptop inkl. USt. 1300 Euro (=119%) kostet, beträgt die Vorsteuer 207,56 Euro und nicht 247,00 Euro 😁😜😎

Oh ja du hast natürlich recht ups! :D

1

Was möchtest Du wissen?