Vorruhestand-sinnvoll die Abschläge für frühen Rentenbeginn durch Eigenzahlung auszugleichen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo baldgeschafft, man kann für die Rentenabzüge, die man hat, freiwillige Beiträge in die Rentenkasse einzahlen, aber das ist sehr sehr teuer, ein Renteneuro kostet so ca. 216 Euro Beitrag. Du kannst bei der Rentenversicherung eine Auskunft anfordern, wie viel Dich die Beiträge kosten würden, das kannst Du gern unverbindlich machen. Ich würde dazu nur raten, wenn Du eine sehr robuste Gesundheit hast, also erwartest, sehr alt zu werden oder wenn Dir der Arbeitgeber hierzu einen gr. Zuschuß gibt.

Hallo,

das ist eine Überlegung wert. Die Rendite, d.h. die erzielbare Rente ist in aller Regel höher als bei einer privaten Rentenversicherung. Allerdings werden auf die erhöhte Rente dann wieder Steuern und Krankenkassenbeiträge fällig.

Es kommt auf die Details an: privat versichert ? gesetzlich pflicht- oder freiwillig versichert ? Welche Alternativen gibt es ?

Viel Glück

Barmer

Macht es Sinn freiwillige Rentenbeiträge parallel zu den Kinderberücksichtigungszeiten zu zahlen?

Mein Jüngster wird im nun im Januar 10 Jahre alt. Ab da zahle ich auf jeden Fall freiwillige Rentenbeiträge, um den Schutz bei Erwerbsminderung zu erhalten. Ich könne aber jetzt auch noch freiwillige Beiträge fürs Jahr 2008 beantragen, da hatte ich ja keine Rentenbeiträge, nur die Kinderberücksichtigungszeiten. Würde es Sinn machen parallel freiwillige Beiträge zu den Kinderberücksichtigungszeiten zu zahlen?

...zur Frage

Ab welchem Einrichtungswert ist eine Hausratversicherung sinnvoll?

Ich habe keine besonders kostbare Einrichtung. Macht es dennoch Sinn eine Hausratversicherung abzuschließen? Gibt es einen Richtwert ab dem eine Hausratversicherung sinnvoll ist?

...zur Frage

Ein Vorruheständler soll auf seiner Honorarrechnung die Steuernummer angeben, muß er jetzt ein Gewerbe oder eine freiberufliche Tätigkeit anmelden?

Hallo, ich bin Vorruheständler und mache nebenbei für jemanden (seine Firma) sporadisch ein paar Excel-Sachen, Fehlerbehebung, kleine Änderungen. Ich darf max. 400€mtl. dazuverdienen, was ich auch nie überschreite, z.B. 2015 gesamt 700€. Bisher hab ich immer Honorarrechnungen geschrieben mit Stundenzahl, Betrag, Bankverbindung.

Jetzt schreibt mir die Kollegin, mit der ich abrechne, ich müßte auf meiner Rechnung Steuernr., Finanzamt und einen Vermerk §19UStG haben, sonst unterstellt das FA Scheinselbständigkeit.

Ich habe kein Gewerbe o.ä. angemeldet. Muss ich das jetzt? Oder irgendwie mich als Selbständiger erklären? (Wenn ja, wie?)

Und welche Pflichten o.ä (sprich Arbeit) kommen da auf mich zu? Zählen mein Vorruhestandseinkommen und das Geld aus der Honorartätigkeit zusammen? Ne Einkommensteuererklärung mache ich sowieso immer, muss das jetzt da mit rein?

Oder kommt da mehr auf mich zu? Dann lasse ich das, direkt nötig hab ich's nicht.

Bin gespannt auf Eure antworten, danke im Voraus!

...zur Frage

Wegen Krankheit in den Vorruhestand, kann man trotzdem noch ein ehrenamtliches Amt haben?

Wenn jemand wegen Krankheit in den Vorruhestand will, kann dieses Person trotzdem noch ein ehrenamtliches Amt haben? Es gibt keine Bezahlung und hat eine sehr sehr geringe Stundenanzahl pro Monat, die man auch noch fexibel gestalten kann. Eine Bezahlung gibt es nicht. Wäre dies ein Grund gegen den krankheitlich bedingten Vorruhestand?

...zur Frage

Macht eine Berufsunfähigkeitsversicherung auch als Hausfrau Sinn?

Kann eine BU auch für Hausfrauen sinnvoll sein oder ist es in diesem Fall völlig unnötig diese Versicherung abzuschließen?

...zur Frage

Macht es Sinn für seine Kinder eine Kinderinvaliditätsversicherung abzuschließen?

Ist es sinnvoll für seine Kinder eine Kinderinvaliditätsversicherung abzuschließen oder reicht eine preiswertere Unfallversicherung ebenfalls aus?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?