vorruhestand habe nebenjob 320euro im monat-muss ich die versteuern+wie hoch

3 Antworten

Die 320,- Euro kann doch der Arbeitgeber pauschal abrechnen nach der 450,- Job Regel.

Das wäre am einfachsten.

Dann kommt es gar nicht in Ihre Steuererklärung

Hallo,

wenn das ein Minijob ist, sollte das der AG einschließlich Sozialabgaben pauschal machen.

Wenn es eine selbstständige Tätigkeit ist, werden Steuern entsprechend dem Gesamteinkommen fällig. Sozialabgaben in der Regel nicht. Mehr geht ohne Einzelheiten nicht.

Viel Glück

Barmer

Wenn man im Vorruhestand ist, dann müssen Nebeneinkünfte versteuert werden. Abgaben gemäß Deinem persönlichen sTeuersatz. Am günstigsten über Minijob zu lösen.

Nebenjob bei Ausbildung?

Guten Morgen,

ich habe in diesem Monat eine Ausbildung begonnen mit ca. 600€ Brutto monatlich. Um mir meine eigene Wohnung erhalten zu können möchte ich nebenbei eine 25% Tätigkeit in meinem vorherigen Teilzeitberuf ausüben. Der Arbeitgeber ist informiert, soweit alles roger und keiner hat Probleme.

Den Nebenjob (ca. 630€ Netto) müsste ich ja in Steuerklasse 6 versteuern, oder irre ich mich? (Nebentätigkeit im Krankenhaus) Was bliebe am Ende des Monats von dem Nebenjob Netto für mich über und wie viel könnte ich am Ende des Jahres durch die Steuererklärung erstattet bekommen?

Vielen Dank für die Hilfe!

...zur Frage

Wegen Krankheit in den Vorruhestand, kann man trotzdem noch ein ehrenamtliches Amt haben?

Wenn jemand wegen Krankheit in den Vorruhestand will, kann dieses Person trotzdem noch ein ehrenamtliches Amt haben? Es gibt keine Bezahlung und hat eine sehr sehr geringe Stundenanzahl pro Monat, die man auch noch fexibel gestalten kann. Eine Bezahlung gibt es nicht. Wäre dies ein Grund gegen den krankheitlich bedingten Vorruhestand?

...zur Frage

Bin ich als Handelsvertreter im Nebenjob rentenversicherungspflichtig?

Hallo, ich arbeite sozialversicherungspflichtig mit einem Zeitanteil von 60%. Nun möchte ich aus Spaß an der Sache gerne als Handelsvertreter im Nebenjob ( selbst. Mit einem Auftragegeber) eine zusätzliche Tätigkeit ausüben. Der Verdienst spielt dabei keine große Rolle. Sicher unter 450€ im Monat. Mein normales Einkommen beträgt gut des sechsfache. Muss ich auf meine Einkünfte im Nebenjob Rentenversicherungsbeiträge zahlen? Gilt hier eine Geringfügigkeitsgrenze? Muss ich mich überhaupt bei der Rentenversicherung melden oder kommen die automatisch auf mich zu ( durch Gewerbeanmeldung und Finanzamt)? Ich danke für Rat und Untestützung.

...zur Frage

Geschenke - versteuern? Zur Umfrage: Nervt euch Werbung auf großen Seiten?

Hallo, ich bin 18 J., ledig, und demnächst Azubi. Ich möchte mit Spenden mein sehr großes soziales Netzwerk finanzieren, und GEWINN machen! Bitte stellt euch einfach vor, das Projekt läuft erfolgreich und kommt mir nicht mit.. finde erst Spender, etc. DH

Meine Fragen: - Wie meldet man alle Einnahmen beim Finanzamt an? Schließlich kann ich nicht sagen, dass ich jeden Monat z.B. 300 Euro verdiene. Je nach dem, wie der Monat läuft, wird eingenommen. - Muss man ein extra Bankkonto errichten? Die Spenden möchte ich via "PayPal".de einnehmen, würde ein extra "Händler"-Konto bei PayPal reichen? Und wie kann ich mir das ganze vorstellen? Muss ich die Kontoauszüge monatlich schicken, oder besorgt das FA sich diese selber? - Gibt es einen Freibetrag? Zum Beispiel, dass man bis 400 Euro (einschließlich oder nicht einschließlich Ausbildungslohn) keine Steuern zahlen muss. - Wie hoch sind die Steuern die ich zahlen müsste? Gibt es eine Tabelle? - Muss ich Spenden versteuern? Schließlich sind es ja sozusagen Netto-Beträge der einzelnen Usern die an mich gehen würden, das ist also eigentlich schon versteuert. - Muss ich meinem Arbeitgeber informieren, dass ich weitere Einnahmenquelle habe? - Zählt meine Tätigkeit die ich pvt. mache als "Nebenjob"? - Fallen für mich Kosten für Anträger, etc. an? Falls ja, welche und wie hoch sind diese?

gruß und vielen dank

...zur Frage

Sozialversicherungspflichtiger Beruf und Nebenjob auf Honorarbasis

Folgender Sachverhalt:

  • seit kurzem übe ich einen sozialversicherungspflichtigen Beruf aus. Zahle Lohnsteuer und die üblichen Abgaben
  • nebenbei gebe ich in der Schülerhilfe regelmäßig Nachhilfe, dort werde ich auf Honorarbasis bezahlt, musste bei der Einstellung aber meine Steuernummer angeben.

Die Frage:

Muss dieses Honorar versteuert werden? Gibt es freibeträge? Wenn ja, wie hoch sind diese? Habe irgendwas von 2100Euro gelesen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?