Vorkaufsrecht der Gemeinde, wann weiß, das es verzichtet wird?

2 Antworten

Die Gemeinde hat vom Vorkaufsrecht keinen Gebrauch gemacht.

Der Notar weiss so etwas und hätte die Beurkundung nicht gemacht, wenn das nicht abgeklärt gewesen wäre.

Alles in Ordnung - so sehe ich das !

Danke echt. Das bringt uns echt weiter. Wir hatten so Zweifel, da die Maklerin und Notarin uns ein bisschen damit Angst gemacht haben.

0

Es ist auch nicht so wie geschildert, das Gemeinden generell ein Vorkaufsrecht haben. Die Gemeinden haben ein Vorkaufsrecht für die Wahrnemung öffentlicher Intressen. Also wenn dort eine Strasse, Gehweg, ein Kindergarten, eine Schule hin kommen soll, dann können die Gemeinden das Vorkaufsrecht wahrnehmen, müssen aber entschädigen. Heist sie müssen dann alle Kosten, die angefallen sind erstatten.

Selbst wenn jemand mit Flieger über den grossen Teich angereist ist zum Notartermin.

Insofern entstehen in der Regel keine Proleme mit bereits angefallenen Kosten.

Was möchtest Du wissen?