Vorkaufsrecht bei Teilungsversteigerung

2 Antworten

Mitbieten ist richtig.

Das Vorkaufsrecht hätte man ja vor dem Antrag auf Zwangsversteigerung geltend machen können.

Ein etwas ungewöhnliches Ansinnen...

Ein Vorkauf §§2034,2035 BGB kann doch nur ausgeübt werden. wenn ein Verkauf stattgefunden hat. Das ist im derzeitigen Stadium noch nicht geschehen.

Es mag aber sein, dass die Versteigerung gem. o.a. §§ als Verkauf anzusehen ist, dann sollte auch das Vorkaufsrecht ausgeübt werden können.

Mikkey:

Das Vorkaufsrecht ist gem. § 471 BGB ausgeschlossen, wenn der Verkauf im Wege der Zwangsvollstreckung oder aus einer Insolvenzmasse erfolgt.

Ausserdem ist der Vollstreckungsschuldner nicht Verkäufer.

0
@Franzl0503

Tut mir leid, aber ich finde in Deinem Kommentar keinen Zusammenhang mit der Frage odef meiner Antwort. Villeicht könntest Du einmal erläutern, was Du hier sagen wolltest.

0
@Mikkey

Mikkey: Du schreibst "Es mag aber sein, dass die Versteigerung ... als Verkauf anzusehen ist. Ich habe widersprochen.

0
@Franzl0503

Es gibt hier aber keinen Zusammenhang zu Zwangsvollstreckung oder Insolvenzmasse.

0

Was möchtest Du wissen?