Vorgespielte Krankheiten?

3 Antworten

Mach doch erst mal Fotos, wenn er mit seiner Heckenschere oder anderes arbeitet. Er ist ja bei der Krankenkasse als behindert hinterlegt und auch die Art der Einschränkung. Dann können Sie nur die Fotos und den Nsmen des Nachbarn zu der Krankenkasse schicken mit dem Vermerk eines evtl. Kassenbetruges. Sollte dem wirklich so sein, wird die Krankenkasse alles weitere einleiten

Das habe ich auch schon überlegt mit den Fotos. Ich glaube aber, dass man ihn nicht einfach fotografieren darf ohne Einverständnis. Da mache ich mich ja auch strafbar mit.

0

Also ich wäre da vorsichtig. Es gibt durchaus Krankheiten, die Schubweise kommen. Wie z. B. MS. Gerade bei MS ist das häufig so und es kann auch jüngere betreffen.

So kann es wirklich sein, das er durchaus einige Std. hat wo er keine Krankheitssymptome hat. Bezw. gibt es Krankheiten, dessen Symptome Abends vermehrt auftreten

Ich weiß, dass es Krankheiten gibt,die Schubweise auftreten . Es ist halt auffällig,wenn er vorher schwer arbeitet, danach im Rollstuhl sitzt und kurze Zeit später wieder im Garten rumspringt.

0

Aufgrund Deiner Angaben kann man nicht viel sagen, auch wenn sich das natürlich eigenartig anhört.

Aber man müsste seine Diagnose/Krankheit kennen, um darüber 100%ig urteilen zu können.

Wie alt ist denn der Nachbar?

Das ist natürlich richtig,ich kenne seine Krankheit nicht. Es ist nur äußerst seltsam ,wenn ich ihn erst in seinem Rollstuhl sehe und eine halbe Stunde später läuft er mit seiner richtig großen Heckenschere rum und schneidet die ganze Hecke. Da muss man ja wirklich was schlechtes denken . Er ist Anfang 50 .

1

Was möchtest Du wissen?