Vorgaben in der Speisekarte und Realität

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich denke, dass immer der Durchmesser vor dem Hereinlegen in den Pizzaofen zählt. Allerdings weiß ich nicht, ob die dann schrumpft.

Was ich allerdings weiß, dass in einem Steakrestaurant die Gewichtsangabe sich immer auf das Rohfleisch bezieht, nie auf das Gewicht nach dem Braten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was macht man da?

Naheliegend ist ja wohl, wenn man das macht, was man immer macht wenn man mit einer Leistung nicht zufrieden ist: Man reklamiert. Das aber bitte bevor man die Pizza verputzt hat, denn ansonsten fehlt das Beweisstück.

Allerdings sollte man nicht so leichtfertig sein, das Lokal lediglich mit einem Zollstock betreten zu haben. Unbedingt ins Gepäck gehört auch eine fein justierbare Waage, nicht dass sich der ölige Gastronom dann darauf herausreden will, dass die Pizza zwar kleiner aber dicker als angepriesen ist. Auch ausreichendes Instrumentarium zur Ermittlung der Dicke sollte man zur Hand und natürlich ein Thermometer. Am besten hält man ein intenetfähiges Handy nebst Adressen von Gewerbeaufsicht und Eichamt bereit. Es wird den Lokalinhaber zutiefst beeindrucken, wenn man noch am Tatort Anzeigen verschickt.

Vergessen kann man aber das Strafgesetzbuch: Wenn jede Schlechtleistung schon Betrug wäre, würde die eine Hälfte der Bevölkerung im Knast sitzen und die andere wäre Aufseher. Wer soll denn das bezahlen?

Ach ja: Wenn tatsächlich weniger geliefert wird als bestellt und auch nicht nachgebessert wird, muß man auch weniger zahlen. Daher den Taschenrechner nicht vergessen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Franzl0503 07.03.2013, 17:15

Und wie steht es um den Belag? Ich empfehle darüberhinaus Lupe, Pinzette und Briefwaage parat halten zur Prüfung von Anzahl und Gewicht der Pfefferkörner, Zwiebelringe, Kapern, Paprikascheiben, Salamischeiben, Schinken, Thunfisch, Sardellen, Tomatenscheiben, Oregano, Basilikum, Mozzarella, Champignons, Spinat, Knoblauch, Thunfisch u.v.m.

3
Primus 07.03.2013, 18:48
@Franzl0503

An was man aber auch alles denken muss,wenn man zur Pizzeria geht....ganz schön stressig ;o))

3
gammoncrack 07.03.2013, 19:15
@Primus

Deswegen gehe ich nie in eine Pizzeria - ich lasse mir Dir Pizza liefern..

3
Primus 07.03.2013, 19:23
@gammoncrack

Na wenn ich demnächst soviel mitschleppen muss, steige ich lieber auch auf den Lieferservice um, grins...

2
HilfeHilfe 07.03.2013, 21:11
@Primus

denk aber dran ! Wenn bei verspäteter Lieferung -- Ersatz einfordern !

Alter schwede, ich hätte schiss das der Pizzamann mir beim nächsten mal reinspuckt !

1
Primus 07.03.2013, 21:42
@HilfeHilfe

hat es alles schon gegeben....Versteckte Kamera zeigte, wie Salamischeiben vor dem Belegen unter die Achseln geklemmt wurden - ui, ich höre lieber auf, mir wird gerade übel, würg....

0
Privatier59 08.03.2013, 07:30
@Primus

Wenn in jedem Big Mac ein Popel ist, möchte ich garnicht erst wissen, was da alles auf der Pizza klebt.

0
Primus 08.03.2013, 10:13
@Privatier59

Nach dem Hinweis hat sich der Wechsel von Pizzeria zu Mc Dxxx auch erledigt.......

0

Lohnt es sich mit einem Metermass Pizza essen zu gehn? Und dann von Betrug zu sprechen? (Lies täglich die Tageszeitung oder verfolge täglich die Nachrichten, dann weisst Du was Betrug ist) Wegen einem Pizzapreis von ca. 10,--€ Aufstand machen, finde es nicht nur kleinbürgerlich sondern auch spiessig. Bemängel es einfach bei der Bedienung und Du bekommst vielleicht sogar eine zweite Pizza oder ein Getränk umsonst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?