Vorauszahlungsbescheid - Anzurechnende Lohnsteuerabzugsbeträge viel zu niedrig

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Vielen Dank für die schnellen Antworten. Dann werde ich mal ein entsprechendes Schreiben aufsetzen. Trotzdem ist mir der niedrige Betrag immer noch ein Rätsel. Na ja.

Und was die lange Frage anbelangt: Kann man ja als Negativ-Beispiel heranziehen, wie man es nicht machen soll. Aber ich verfasse lieber einen ausführlicheren Beitrag, als einen ganz kurzen, worauf dann erst mal geantwortet wird "könntest Du das bitte mal näher erläutern" und am Ende hat man dann einen ellenlangen Thread.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Vorauszahlungsbescheid wird immer aufgrund der Vorjahreswerte festgesetzt. Wenn sich die Situation verändert hat, beantragt man eben Abänderung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Denkst Du etwa, "die" können Hellsehen?

Schreib doch hier nicht so einen Roman wegen nichts, sondern beantrage Herabsetzung mit kurzer Begründung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du liebe Güte, so ein Roman für eine wirklich einfache Sache.


"Sehr geehrte Damen und Herren,

ich beantrage die Herabsetzung der Vorauszahlungen zur Einkommensteuer auf Null.

Begründung:
Ich erziele nur noch lohnsteuerpflichtige Einkünfte aus nichtselbständiger Arbeit.

Mit freundlichen Grüßen

Andreas 2014"


Fertig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
EnnoBecker 26.06.2014, 15:34

Das Finanzamt wird dich dann nach deinem Aufgabegewinn fragen und warum du deinen Betrieb nicht abgemeldet hast.

1

Was möchtest Du wissen?