Vorauszahlungen an das Finanzamt per Lastschrift?

0 Antworten

Muss ich ab 2013 die IBAN angeben, wenn mir jemand Geld überweisen will?

Muss man ab nächsten Jahr die IBAN-Nummer mit angeben, wenn Geld per Überweisung getätigt wird?

...zur Frage

Wann kommt es erstmals zu Steuervorauszahlungen (EkSt, USt) bei Selbständigen?

ich betreibe einen kleinen Shop - nebenbei. Die erste Steuererklärung naht in einigen Monaten und ich frage mich, wann es zu den ersten Steuervorauszahlungen kommen wird (EkSt oder USt)? Ich erkläre die USt derzeit per Elster quartalsweise und erwarte spätestens im kommenden Jahr die Grenze von 17.500 € zu übertreffen (dieses Jahr nur mglw).

Wie regelt das das Finanzamt? Wann kommt ein erstes Schreiben mit Vorauszahlungen? Nach der Steuererklärung? Während des Jahres?

...zur Frage

Lastschriftrückgabe nach Rücksprache mit dem Finanzamt - wer trägt Kosten?

Das Finanzamt hat nach Einreichung unserer Gehaltsnachweise nun zugestimmt, dass keine Vorauszahlungen zu leisten sind, allerdings war es wohl nicht mehr möglich den Bankeinzug zu stoppen. Der Beamte meinte nun, dass wir die Lastschrift zurückgeben sollen. Fallen da für mich Kosten an? Oder werden die weiterbelastet?

...zur Frage

Darf das Fitnessstudio Mahn- und Rücklastschrift-Gebühren einfach per Lastschrift einziehen?

Hallo alle zusammen,

wegen einer Rücklastschrift (nicht ausreichende Kontodeckung) hat mir mein Fitnessstudio neben dem monatl. Beitrag von 19,90 noch ein mal 7,90 Mahn- und Rechnungsgebühren, sowie 10,00 Rücklastschrift-Gebühren per Lastschrift abgebucht. Ich kenne es so, dass ich in so einem Fall eine Rechnung/Mahnung geschickt bekomme und den Betrag dann selbst überweisen muss. In diesem Fall habe ich nie ein Schreiben vom Fitnessstudio bekommen, das, wie gesagt, den Betrag einfach ohne irgendetwas zu sagen abgebucht hat. Daher meine Frag: Dürfen Mahngebühren per Lastschrift abgebucht werden (selbst, wenn eine Mahnung rausgegangen ist)?

LG Franz

...zur Frage

Selbständig und Einkommensteuervorauszahlung

Ein Selbständiger hatte 2012 ein überdurchschnittlich gutes Jahr und erwartet nach Abgabe seiner Steuerklärung eine Nachzahlung an Einkommesteuer von etwa 2.500 Euro an das Finanzamt. Mit dem neuen Steuerbescheid wird dann ja üblicherweise auch die Vorauszahlung auf die Einkommensteuer angepasst.

Das Jahr 2013 läuft hingegen durchschnittlich an.

Kann man das Finanzamt nach Erhalt des Steuerbescheids dazu bewegen, die Vorauszahlungen auf die Einkommensteuer auf das Niveau der Vorjahre zu senken? Ansonsten müsste ich ich wegen des guten Jahres 2012 im neuen Jahr 2013 höhere Vorauszahlungen leisten, die meine finanzielle Lage belasten.

...zur Frage

Umstellung Abgabe Umsatzsteueranmeldung von monatlich zu quartalsweise. Wie verhält es sich mit Quartal 1?

Ich bin Selbstständig und weise seit 3 Jahren die Umsatzsteuer aus. Da ich 2015 mehr als 1000 Euro Umsatzsteuer "für das Finanzamt" eingenommen habe (2014 lag der Betrag noch unter 1000 Euro) soll ich meine Umsatzsteuervoranmeldung nun nicht mehr jährlich, sondern quartalsweise abgeben. Laut dem Schreiben des FA ist dies "ab dem 1.7.2016" gültig.

Meine Frage: Wie verhält es sich nun mit dem bereits vergangenen ersten Quartal? Ist es ratsam, die Voranmeldung nachträglich für Q1 abzugeben, oder alternativ einfach Anfang Juli eine Voranmeldung für das erste halbe Jahr und dann ab Herbst regulär pro Quartal?

Schon jetzt Besten Dank für eure Auskünfte!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?