Vorauszahlung für 2018 eine Ansparung?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Vorauszahlungen für 2018 werden zur Tilgung der Steuerschuld 2018 eingesetzt, nichts anderes.

Du musst also schon damit rechnen, dass du für 2016 und 2017 eine ähnlich hohe Nachzahlung leisten musst, da geht kein weg dran vorbei.

Einem Kollegen ging es ähnlich. Dem Steuerbescheid 2015 mit der Aufforderung zur "Nachzahlung" folgten weiter Schreiben. 

Auf der Basis des Steuerbescheides 2015 wurde Vorauszahlung für das komplette Jahr 2016 und das anteilige Jahr 2017 nebst Erhöhung der Vorauszahlung eingefordert.

Ich hoffe für Dich, dass die geforderte Summe die Nachzahlung 2015 und Vorauszahlung 2016/17 enthält.

Für Existenzgründer hat es "Charme", die Abgabe der ersten Steuererklärung soweit wie möglich heraus zu zögern und mit der "Steuer" sein Business ins laufen zu bekommen. Nur fällt das einem dann später wieder auf die Füße.

Maya73 07.09.2017, 07:07

Hallo Ihr lieben Ratgeber,

Ich danke euch allen für die Hinweise!

Tatsächlich ist es so, dass ich wirklich nicht nur den einen hohen Nachzahlungsbetrag dieses Jahr leisten muss, sondern am 10.12. auch einen sogar noch höheren Betrag als Vorauszahlung für 2017.

2016 ist nicht erwähnt, wird aber bestimmt rasch folgen, wenn ich jetzt die Erklärung für 2016 abgebe.

Ich muss mich jetzt verschulden, um das zu zahlen. Ist tatsächlich existenzbedrohend. Mein Einkommen kann ich nicht steigern, meine Ausgaben kaum mehr minimieren. 

Stattdessen erhöhen sich sogar noch meine Ausgaben, da ich eine Person zur Unterstützung einstellen muss. Kann ich denn diese Kosten dann absetzen?

Und wie verhält sich meine Rentenversicherung wenn ich 

a) eine Monijobberin einstelle

Oder

b) jemanden auf Steuerkarte einstelle?

Derzeit bin ich ja pflichtversichert  (Scheinselbstständig).

Danke für alle Anworten!

0
Sammy760 12.09.2017, 13:32
@Maya73

Wenn Du jemanden "auf Steuerkarte" einstellst, kannst Du die Lohnkosten als Werbungskosten absetzen. 

Auch solltest Du hier aus der Verpflichtung rauskommen in die Rentenversicherung einzuzahlen. Hol Dir Rat bei der Deutschen Rentenversicherung Bund. Info's findest Du auch auf div. Homepages.

Prinzipiell ist es jedoch günstig eine Rentenvorsorge zu haben. 

0

Kann es sein, dass Du den Steuerbescheid nicht vollständig gelesen hast?

Normalerweise kommt es in solchen Fällen dazu, dass mit dem Bescheid auch die Vorauszahlungen für vergangene Zeiträume angefordert werden.

Was möchtest Du wissen?