Vorausdarlehen (BauDarlehen): wie am besten tilgen?

4 Antworten

Wenn das Vorausdarlehn jährliche Sondertilgungen zulässt, dann würde ich jährlich den maximalen Betrag ausnutzen. Mehr Zinsen kannst Du nicht sparen, sowohl beim Bankvorausdarlehn als auch später bei der Anschlussfinanzierung.

Aber warum bist Du in der Höhe der jährlichen Sondertilgung so unbestimmt?

Wegen Zusatzeinzahlungen in den Bausparvertrag musst Du Deinen Vertrag(spartner) konsultieren. Aber lohnenswerter ist die vorzeitige Rückzahlung beim Vorausdarlehn.

Vielen Dank für den Hinweis!

Zu der Höhe der Sondertilgungen: die sind im Vertrag so festgeschrieben. 1.500-2.900 Euro Sondertilgung sind erlaubt.

1
@katapai

Danke. Das ist dann also die Spanne der möglichen Zahlungsbeträge. Daher zunächst € 2.900 einzahlen.

Weitere Nachfrage: Gilt die Spanne pro Kalenderjahr? Wenn ja, zahlst Du € 2.100 gleich im Januar.

Guck auch mal nach, ab wann die Sonderzahlungen zinswirksam werden, z. B. monatlich oder vierteljährlich.

0
@LittleArrow

Ja, gilt jährlich für die 1. Besparungsphase (also für die ersten zehn Jahre).

Die Sonderzahlungen werden soweit ich weiß monatlich zinswirksam.

0

Wahrscheinlich darf in den Bausparvertrag max. die Summe des Regelsparbeitrages gespart werden. Das musst du also mal nachschauen.

(Ich habe einen Bausparvertrag v. d. Höhe 50k und darf pro Jahr max. 3000€=Regelsparbeitrag 250€/mtl. einzahlen. Mehr nimmt die Bausparkasse nicht an).

Sollte das bei dir ähnlich sein, könntest/müssest du den Betrag splitten.

Ok, danke für den Tipp.

Macht es denn mehr Sinn, in den Bausparvertrag einzuzahlen (anstatt das Vorausdarlehen mit dem Betrag zu tilgen)?

0

Natürlich sind 4,73 % im Vergleich zum heutigen Zinsniveau sehr hoch. So lange es bei einer mittelfristigen Geldanlage aber mehr als 4,73 % Rendite gibt, lohnt sich keine vorzeitige Tilgung. Ich würde nichts ändern, sondern das verfügbare Geld anlegen.

Mit freundlichen Grüßen

Rudi

Woher ich das weiß:
Berufserfahrung
So lange es bei einer mittelfristigen Geldanlage aber mehr als 4,73 % Rendite gibt,

Das klingt für eine 5-jährige Geldanlage sehr spekulativ, trotz Deiner Berufserfahrung.

1

Wie verhält es sich mit dem Kindergeld für behinderte Erwachsene?

Haben behinderte Erwachsene Anspruch aufs Kindergeld, wenn sie jährlich um die 12000 Euro verdienen und der Grundbedarf etwa auf 8000 sich beläuft, aber die Miete 600 Euro pro Monat beträgt?

...zur Frage

Habe Vorausdarlehen der Bausparkasse mit 3,9 %, Ablöse bei derzeitigem Bauzins sinnvoll? Möglich?

Guten Abend allseitz. Ich habe ein Vorausdarlehen bei einer Bausparkasse, über rund 70.000 Euro, ich bespare daneben den abgeschlossenen Bausparvertrag, momentan sind ca. 20.000 Euro angespart, in etwa 4 Jahren wäre der Bausparvertrag reif und die Tilgung des Vorausdarlehens beginnt. Das Bauspardarlehen bekomme ich zu etwa 4 % dann (der Vertrag ist schon 7 Jahre alt). Was denkt Ihr hier, könnte/sollte ich das Vorausdarlehen kündigen und bei dem derzeit niedrigen Bauzins, das Baudarlehen normal bei der Bank nehmen? Freu mich auf Ratschläge.

...zur Frage

Hauskauf / Finanzierungsumme realistisch ?

Hallo Meine Familie und ich (Freundin + 2 kleine Kinder) möchten uns gerne früher als geplant ein Altbauhaus(1958) kaufen. Der gesamte Kostenaufwand beträgt 190000 inkl. verschiedener Renovierungsarbeiten und Kaufnebenkosten. Gespart haben wir noch nicht sonderlich viel ( 3600 auf Bausparkonto 4000 Tagesgeld und meine Kinder haben 3000 bzw. 4000 Euro auf Ihren Konten . Also rund 15000 Euro an Sicherheiten.Sonstige Kredite haben wir keine bis auf einen kleinen KFW Kredit für die Meisterschule. Wir haben ein Nettoeinkommen von mir 2400(mindestens der durchnitt liegt eher bei 2600) meiner Freundin 900 + Kindergeld diese ist zurzeit jedoch noch für 1 Jahr in Elternzeit. Außerdem planen wir in absehbarer Zeit zu heiraten(Haus = Hochzeitsgeschenk ;)

Wir würden die Summe gerne komplett finaznieren und das Gesparte als Notgroschen verwenden .

Was haltet Ihr von dem Vorhaben bzw. denk Ihr das ist machbar?

...zur Frage

Bezahle ich zuviel Krankenversicherungsbeitrag?

Ich beziehe seit 4 Jahren Erwebsminderungsrente .War 12 Jahre in der gesetzlichen Krankenversicherung Bezahle jetzt 380 Euro an Beitrag in der KV ist das nicht zu viel?

...zur Frage

Hallo Zusammen, ich möchte gerne nahezu eine Eigentumswohnung kaufen. Allerdings......?

....habe ich keine Eigenkapital. Ich hab ein Festvertrag und verdiene mit der Steuerklasse 3 Ca. 3000 euro. Ich weis nicht wie ich vor gehen soll. Da ich 36 bin und naja ein Bausparvertrag ja oder nein? Oder eher direkt zur Bank und ein Kredit aufnehmen und direkt bezahlen? Da die Zinsen günstig sind. Meine jetzige Miete ist 510 euro meine gesamt Ausgaben mit der Miete liegen bei 1200 euro. Bei Einer Eigentumswohnung fallen natürlich zu meist dad Hausgeld :( oder doch eher Haus kaufen könnt Ihr mir bitte helfen. Für euren Rat und eure Tipps sehr Dankbar . Lieben Gruss

...zur Frage

Kleinunternehmer im Nebengewerbe, welche Steuerlast kommt auf mich zu?

Wenn man nebengewerblich selbtändig ist, wie ermittle ich die Steuerbelastung, die auf mich zukommt. Ich rechne mit einem jährlichen Gewinn von etwa 4.000 Euro. Der Umsatz beträgt etwa 6.000 Euro. Hat mein persönlicher Steuersatz der Einkommensteuer aus meinem Angestelltenverhältnis Relevanz für die Besteuerung der selbständigen Tätigkeit?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?