Vor Grundbucheintrag schon Mieterträge bekommen?

3 Antworten

Ab wann der Erwerber des Hauses die Miete bekommt und die Kosten trägt, hängt vom Kaufvertrag ab.

Im Kaufvertrag wird festgelegt, wann der Übergang der Nutzen und Lasten erfolgt.

Meist ist das, wenn der Kaufpreis entrichtet ist.

Die Grundbucheintrangung erfolgt meist sehr viel später.

1

Okay, also ist das mit der Vollmacht so möglich?

Es gibt allerdings noch keinen Kaufvertrag, dieser kommt ja dann erst beim Notar, allerdings kam der Vorschlag vom aktuellen Vermieter ob wir das nicht bereits so handhaben wollen ab 1.12.

0
67
@Westgate

Gehen tut alles, aber Miete schon vor Kaufvertrag ist äußerst unüblich.

Also wenn es direkt danach zum Vertrag kommt, mag es ja durchlaufen. 

Sonst könnte es sehr problematisch sein auch in steuerlicher Hinsicht. Schließlich wird Miete kassiert für was, was dem nicht gehört.

2
31

Im Kaufvertrag wird festgelegt, wann der Übergang der Nutzen und Lasten erfolgt.

Richtig.

Mieteinkünfte hat der, der Vermieter ist. Das ist Einkommensteuerrecht. Das Grundbuchrecht hat hier allerhöchstens eine indizielle Wirkung, aber keine Konstituierende.

Wenn man bedenkt, wieviele Grundbucheinträge über Jahre hinweg nicht berichtig werden....

1
1
@EnnoWarMal

Also würdet ihr mir davon abraten diese Vollmacht schon vor dem Kaufvertrag anzunehmen?

Der jetzige Eigentümer ist aus der Familie, also zum Vertrag wird es definitiv kommen. Ich würde dann ab 1.12. bereits Mieterträge bekommen und auch alle anderen Kosten der Wohnung tragen, bevor wir dann den Termin beim Notar im Dezember haben.

0
67
@Westgate

Also, wenn einer von Euch Mandant bei uns wäre, würde ich ganz klar dazu raten den Vertrag im Dezember zu machen udn Übergang Nutzen/Lasten auf den 01. 01.

Das wäre doch ein sauberer Übergang.

Für einen Monat eine Anlage V machen, die Umrechnung der Nebenkosten ggf. für einen Monat usw.

Ist es Euch denn wirklich dringend wegen der paar EurocMiete?

0
1
@wfwbinder

Nee generell nicht, er möchte es aber gerne im Dezember über die Bühne bekommen, aber dann rede ich nochmal mit ihm, dass wir vielleicht bis 1.1. warten.

0
67
@Westgate

Im Dezember über die Bühne ist doch gut.

Im DEzember der Notartermin und dann Übergang nutzen udn Lasten zum 01. 01. 2018. Paßt genau

0

Die Antwort von wfwbinder ist korrekt.

Hinzufügen möchte ich nur, dass Du dann auch für die Abrechnung der Betriebs- und Nebenkosten des gesamten laufenden Jahres verantwortlich bist. Auch etwaige Guthabenauszahlungen an die Mieter, Auseinandersetzungen wegen der NK-Abrechnung usw. treffen dann Dich.

Ob sich der damit evtl. verbundene Ärger und Zusatzaufwand, wegen einem Monat Mieteinnahmen tatsächlich lohnt, solltest Du bei deinen Überlegungen mit auf dem Sender haben.

Der aktuelle Vermieter kann natürlich den Mietern mitteilen, dass ab einem bestimmten Monat die Miete auf Dein Konto zu entrichten ist.

Allerdings gehe ich davon aus, dass der Grundbucheintrag über den Eigentümerwechsel nicht mehr in 2017 abgeschlossen wird.

Die Anforderungen an eine solche Vollmacht kenne ich nicht, jedoch würde ich als Mieter da nicht mitspielen, wenn mir nur eine Vollmacht unter die Nase gehalten wird aufgrund dieser ich die Miete in Zukunft einem Dritten überweisen soll. Anders sähe es aus, wenn mich der Vermieter dazu auffordern würde, die Miete an einen Dritten zu überweisen.

Zusätzlich wäre auch die steuerliche Problematik zu betrachten, denn der bisherige Vermieter versteckt Mieteinnahmen vor dem Fiskus durch dieses Verhalten.

1

Danke!

Ja der aktuelle Vermieter würde diese Vollmacht schreiben, allerdings hast du mit dem steuerlichen Aspekt Recht, wie würde das dann genau laufen? 

Müsste da sowohl ich, als auch der jetzige   Eigentümer mit Anwalt/Steuerberater sprechen, um auf Nummer sicher zu gehen. 

0

Nachmieter fürs Zimmer gefunden, aber der Vermieter hat abgelehnt. Muss ich den Monat zahlen?

Hallo,

ich habe folgendes Problem und hoffe, jemand kann mir helfen. Und zwar hat mein Freund ein Zimmer bei einem Mann gemietet und im Oktober die Kündigung ausgesprochen. Aufgrund von 3 Monaten Kündigungsfrist müsste er theoretisch bis Januar die Miete noch bezahlen. Wohnt jedoch bereits seit Mitte Dezember nicht mehr in der Wohnung. Nun hat er auf eigene Faust einen neuen Untermieter gefunden, der ab Januar dort eingezogen wäre und somit müsste mein Freund keine Miete mehr für Januar zahlen. Der Vermieter meinte aber, er mag den "neuen" nicht, hat aber auch keinen anderen gefunden uns somit zwingt er meinen Freund nun doch die Januarmiete zu bezahlen.

Was denkt ihr, ist das rechtens? Ich bin der Meinung, da mein Freund jemand neues gefunden hat, muss er Januar nicht mehr bezahlen. Und wenn der Vermieter den neuen nicht mag, dann ist das doch sein Problem, oder nicht?

Schon mal vielen Dank für eure Antworten.

lg, Naty

...zur Frage

Grundstück kleiner nach Vermessung - Verkäufer will Differenz nicht bezahlen

Hallo,

wir haben folgendes Problem. Im Oktober 2012 kaufen wir einen Teil eines 3000 qm Grundstücks. Unsere vorläufig geschätzte Größe der Teilfläche war 624 qm. Hierbei wurde ein Quadratmeterpreis von 105 Euro, welcher auch notariell als Bemessung für eine Ausgleichszahlung festgelegt wurde, vereinbart. Im Nachhinein wurde festgestellt, dass es sich um einen Mischpreis handelte, da die Gesamtfläche sich aus Baufläche 200 Euro/qm und einer Wiesenfläche mit 25 Euro/qm besteht. Dies wurde allerdings schriftlich nirgends fixiert. Nach der Vermessung beträgt unser Grundstücksfläche nun 606 qm. Weiter nicht schlimm, aber die verloren gegangene Fläche stammt von der Wiesenfläche, welche laut dem Verkäufer ja weniger Wert ist. Nun weigert sich der Verkäufer mit uns beim Notar einen Termin zu vereinbaren um die Eintragung ins Grundbuch vollziehen zu können, da er ja umgehend nach Eintragung die Flächendifferenz von ca. 1650 Euro bezahlen sollte. Eine Auflassung sowie die Vormerkung im Grundbuch sind schon vorhanden. Hat der Verkäufer da irgendeine Chance? Der Notarvertrag ist doch bestehend, oder?

...zur Frage

Vermieter kündigt mir in WG-Wohnung und verlangt Auszug in 24h mit Schlüsselübergabe. Ist das erlaubt? Was sind meine Rechte?

Hallo, ich hoffe jemand hat eine gute Antwort auf meine Frage und kann mir in meiner äußerst brenzlichen Lage weiterhelfen. Ich bin erst vor kurzem in eine Wohnung eingezogen(vor 2 Monaten). Die Wohnung besteht aus 3 Zimmern, eines davon gehört mir. Die Wohnung wird als WG-Wohnung vermietet und ich war bis jetzt der einzige Mieter.

Durch einen blöden Zufall ist dem Vermieter aufgefallen, dass ich einen Freund, dessen Wohnung gerade wegen eines Wasserschadens unbewohnbar ist, bei mir für 3 Tage übernachten ließ. Deshalb hat der Vermieter mir 2 Tage später per Brief die fristlose Kündigung ausgehändigt und verlangt nun, dass ich die SChlüssel MORGEN zurück gebe.

Darf er das? Ich habe gelesen mann muss bei einer Pflichtverletzung zuerst Abmahnen!? Darf er ich innerhalb von 24h rausschmeißen obwohl wir erst Mitte des Monats haben und ich für das ganze Monat gezahlt habe?

Danke im Voraus schon für eure Hilfe!

...zur Frage

Müll-Lagerung auf dem drüberliegenden Balkon

Hallo,

meine Nachbarn lagern ihren Müll in großen Tüten auf deren Balkon über meiner Terrasse. Ich habe bereits jetzt, Mitte April, dicke Schmeißfliegen in meiner Wohnung rumbrummen und der Sommer kommt erst noch. Der Balkon geht zur Südseite raus :-/ Auch wird gerne Müll im Treppenhaus gelagert. Der Nachbar hat Katzen und wenn die Katzentoilette gesäubert wird stehen die Reste oft tagelang im Treppenhaus. Der Hausmeister ist das Problem schon seit langem bekannt, der Mieter sollte auch zum 01.05.11 auszeiehn teilte mir aber mit das er dies wohl nicht tun wird.

Was kann ich als Mieter dagegen tun. Die Besitzer der Wohnungen sind nicht identisch. Wenn ich also die Miete kürze schade ich meinem -sehr netten Vermieter- der nichts an diesen Umständen ändern kann.

Danke für die Antworten.

...zur Frage

Zwangsräumung verhindern

Meiner Cousine droht eine Zwangsräumung. Sie ist mit ca. 760€ mit Miete in Rückstand, Kaution ist keine hinterlegt (Sozialwohnung von mittlerweile verstorbenen Mutter). Die Sozialarbeiterin meint, die Wohnung kann sie nicht behalten (ich habe mit der Sozialarbeiterin gesprochen und meine Vermutung ist, die kennt vielleicht nicht alle Tricks und ist zu korrekt). Sie hat von der gleichen Wohnungsverwaltung eine günstigere Wohnung in aussicht gestellt bekommen, muss aber ihre Schulden, 290€ (irgendwie wegen Zwangsräumung - irgendwelche Gebühren) + ca. 600€ Kaution bezahlen.
Eigentlich finde ich die Lösung schon sinnvoll, aber sie hat momentan das Geld nicht und mit dem Untermieter, dennn sie grad hat ist die aktuelle Wohnung für Sie bezahlbar, außrdem kämen noch die Umzugskosten dazu.
Würde jetzt gern wissen ob's irgendwelche Tricks bzw. möglichkeiten für sie gibt die Wohnung zu behalten (Vermieter sagt: geht nicht selbst wenn sie zahlt)

...zur Frage

Was passiert nach Todesfall des Ehemannes mit dem vermeintlich gemeinsamen Konto, für das die Witwe in Wahrheit jedoch nur eine Vollmacht hatte?

Hallo! Leider ist mein Vater kürzlich verstorben und ich brauche dringend Rat für meine Mutter. Mein Vater war Bankkaufmann und alle Geldgeschäfte meiner Eltern (inkl. der Gehaltszahlung meiner Mutter) liefen über sein Girokonto. Wir dachten es würde sich um ein gemeinsames Konto handeln, haben nun aber leider erfahren, dass meine Mutter lediglich eine Vollmacht hatte. Einen Termin bei ihrem Bankberater hat sie leider erst in zwei Wochen bekommen. Sie macht sich jetzt Sorgen, welche Probleme auf sie zukommen könnten, weil das vermeintlich gemeinsame Konto nur auf meinen Vater lief. Muss Sie gar Erbschaftssteuer für das gemeinsame Guthaben zahlen? Sie selbst hat bis auf ein Sparbuch kein Bankkonto. Es steht nun die Zahlung zweier Lebensversicherungen an, auf die sie wegen der Hypothekentilgung für das gemeinsame Haus auch dringend angewiesen ist. Sie hat nun Sorge, dass sich Nachteile ergeben, wenn die Zahlungen auf das Girokonto meines Vaters gehen. Wie sind die Regelungen in solch einem Fall? Auf was ist zu achten? Ich hoffe jemand kann mir hier weiterhelfen und bedanke mich schon im Voraus ganz herzlich!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?