Von mein Bruder habe ich gerebt. Wie rechtet das Finanzamt meine Erb.-Steuer & Lohsteuer mit S-Klasse 1aus? arbeite Halbtags und zahle nicht viel steuern. MfG!?

2 Antworten

Von Experte wfwbinder bestätigt

Erbschaftsteuer und Einkommensteuer sind zwei völlig verschiedene paar Schuhe.

Bei der Erbschaftsteuer wird - vereinfacht ausgedrückt - der Wert des Erbes ermittelt, die Nachlassverbindlichkeiten (z.B. 10.300 € für Beerdigungskosten ohne Nachweis) und der Freibetrag (unter Geschwistern 20.000 €) abgezogen und dann auf den Rest die Steuer erhoben - die Steuerklasse (für die Erbschaftsteuer!) ist die II (für Geschwister) der Steuersatz beträgt je nach Höhe des Erbes:

bis 75000 € 15 %
bis 300.000 € 20 %
bis 600.000 € 25 %
bis 6.000.000 € 30 %

( die höheren spare ich mir jetzt)

Die Einkommensteuer wird auf dein Einkommen aus der nichtselbständigen Tätigkeit sowie weiterer Einkunftsarten berechnet. Wenn Du nichts geerbt hast, aus dem du zukünftig Einkünfte erzielst - z.B. eine vermietete Wohnung - dann ändert sich an der Einkommensteuer nichts. Die Lohnsteuer stellt nur eine Vorauszahlung auf die Einkommensteuer dar.

Das Erbe wird unabhängig von Deinem Einkommen, oberhalb von 20.000 Euro gemäß der Erbschaftssteuerklasse II abhängig vom Wert des Erbes mit 15 % Erbwert bis 75.000 bis hin zu 43 % ab 26.000.000 Euro Erbschaftssteuer belegt.

https://www.steuerklassen.com/erbschaftssteuer/

Was möchtest Du wissen?