Von Krankenkasse ausgesteuert, Erwerbsminderungsrente zu wenig und will arbeiten gehen aber Ärzte geben keine offizielle Freigabe?

2 Antworten

Hallo,

ich will deine Frage jetzt einmal nicht werten wollen......

Mein dringender Rat an euch wäre....

macht vorsorglich umgehend einen Termin beim VdK in der Nähe vom Wohnort und lasst euch dort von Fachleuten umfassend beraten !!!

Betr. Verdienstausfall

Bei einer Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung z.b. kann dein Mann im Rahmen seines Leistungsvermögens auch noch berufstätig sein, als Teilzeitbeschäftigung evtl.

Bei einer Rente wegen voller Erwerbsminderung, kann (logisch !) nur im begrenztem Umfang etwas zur Rente hinzuverdient werden.

zur Info:

https://www.vdk.de/deutschland/

Grundsätzlich kann man auch trotz EM-Rente weiterarbeiten. Eine "Freigabe" vom Arzt ist nicht erforderlich, eine solche gibt es auch nicht. Dich kann niemand hindern auf Kosten Deiner Gesundheit zu arbeiten (Ausnahme bei bestimmten Berufen wie z. B. Krankenschwester etc. da kann der Arzt ein Beschäftigungsverbot aussprechen). Allerdings führt ein Hinzuverdienst dazu, dass die Rente gekürzt wird.

Hinterbliebenen Rente gepfändet?

Bei dieser Frage geht es um die Existenz meiner Mutter.

Um meine Frage verständlich zu machen, möchte ich euch erst mal die Hintergrund Information kurzgefasst mitteilen.

  • Sie ist Harz 4 Empfängerin (weil die Firma in der sie Gearbeitet hatte wenige Jahre vor ihrem Rentenbeginn in Insolvenz ging und sie kein Erfolg mehr mit ihren Bewerbungen hatte). Sie Arbeitet Ehrenamtlich und darf 270 € dazu verdienen.
  • mein Vater Verstarb am 14.11.2017
  • Er hatte ein P-Konto, welches nach seinem Ableben Aufgelöst wurde und zu einem Nachlass Konto wurde.
  • Auf dem Konto hatte meine Mutter eine Vollmacht bis über den Tod hinaus.
  • Ihr wurde gesagt das sie 3 Monate Hinterbliebenen Rente bekommen würde bis die Witwenrente durch ist.
  • Sie ging zur Bank und Fragte ob es da Probleme gäbe (Da mein Vater sie aus dem Thema Geldprobleme und Schulden raushalten wollte, konnte sie eine Pfändung nur erahnen).
  • Der Berater vergewisserte ihr, dass es keine Probleme geben würde und sie wie gewohnt ihre Überweisungen vom Konto meines Vaters tätigen könnte bis sie es auflöst. (Was sich als später als Falsche Information rausstellte, da das Konto auf Grund einer Pfändung gesperrt wurde).

Jetzt wird es Kompliziert. Ihr Harz 4 wurde aufgehoben weil sie ihre Rente ab 01.01. 2018 bewilligt bekam. Sie darf solange sie kann und will weiter im Ehrenamt Arbeiten (was sie auch vor hat). Die erste Rentenzahlung bekommt sie am 01.02.2018, die Witwenrente lässt noch auf sich warten. Sie hat nächsten Monat genau 270 € zur Verfügung. Das Amt möchte eine Bescheinigung, dass sie nicht über die Hinterbliebenen Rente verfügen darf. Die Bank verweigert ihr diese Bescheinigung und verneint Überweisungen.

mein Mann und ich Bezahlen inzwischen ihre Sämtlichen Nebenkosten (Strom, Telefon usw.) Was die Miete angeht würden wir selbst in Leere Taschen greifen, sonst würde ich das auch bezahlen. Das Amt will ihr nichts geben solange sie nicht den Beweis haben, dass die Bank ihr den Zugang zum Konto meines Vaters verweigert.

Zu meiner Frage. klar ist, dass meine Mutter nun Angst um ihre Existenz hat. :( welche Schritte kann ich machen um sie Finanziell zu unterstützen? welche schritte könnte sie unternehmen um ihr Leben abzusichern? Ich wäre euch sehr dankbar, wenn ihr mir einen Weg aufzeigen könntet welchen ich gehen kann um meiner Mutter zu helfen.

...zur Frage

Elterngeld in einer Einmalzahlung auszahlen lassen und dann arbeiten?

Hallo, eine Bekannte von mir hat gesagt, dass sie sich ihr noch zustehendes Elterngeld für die nächsten Monate jetzt in "einmal" auszahlen lassen will, um dann wieder arbeiten gehen zu können, auf 400€ Basis. Funktioniert das? Wenn sie das Elterngeld weiter monatlich beziehen würde, würde ihr Verdienst ja auf das E-Geld angerechnet. Da sie einen 400€-Job machen wird, müsste sie ja dafür keine Steuern zahlen. So würde sie ja (wenn sie sich das Elterngeld monatlich aufteilt) das Elterngeld und die 400€ im Monat haben ohne finanzielle Nachteile?!? Das kann ich nur schwer glauben. Wer kann mir hier weiterhelfen??

...zur Frage

Selbständig, jetzt Trennung die Bank gibt mir den Kredit nicht alleine, was kann ich tun?

Mein Mann hat sich getrennt von mir, der Kredit für unser Haus läuft aber auf beiden Namen. Er möcht aber aus dem Vertrag raus(egal wie). Ich habe aber meinen Laden im Haus und somit hängt auch meine Existenz davon ab. Doch leider sagt die Bank du hast kein geregeltes Einkommen und somit können wir dir den Vertrag nicht ganz geben. Gibt es für mich eine Möglichkeit das ich das Haus doch behalten kann?

...zur Frage

Muss ich bei der privaten Krankenversicherung im Leistungsfall in finanzielle Vorleistung gehen?

Ein Wechseln in die private Krankenversicherung kommt für mich evtl. in Frage, habe mich aber noch nicht konkret beraten lassen. Eine Frage habe ich, die ihr mir bestimmt beantworten könnt: Muss ich in Vorkasse treten?

...zur Frage

Haben Vermieter Einblick in die Schufa?

Haben Vermieter ein Recht, die finanzielle Situation von potentiellen Mietern zu erfahren um sicher zu gehen, dass es keine Probleme mit der Miete geben wird? Haben Vermieter das Recht, Einblicke in die Schufa von potentiellen Mietern zu bekommen?

...zur Frage

Er beantragt Erwerbsminderungsrente und startet neuen Arbeitsversuch. Wie soll das gehen?

Ein guter Freund von mir ist vor jahren psychisch erkrankt. Im Moment noch arbeitslos, bekommt jedoch aufgrund Ersparnissen kein Alg2. Vor 3 Monaten hat er ein Antrag auf Erwerbsminderungsrente eingereicht. Leider dauert das so lange. In der zwischenzeit bewribt er sich, um nicht an seinen Ersparnissen zu nagen. Er meint lieber zu Lasten der Gesundheit arbeiten gehen, statt die Ersprnisse aufzehren. Als er bei der Rentenversicherung angerufen hat, sagte man ihm, daß noch ein Gutachter eingeschaltet wird, trotz den zwei Befunde seiner Ärzte, die ihn seine Arbeitsunfähigkeit bestätigen und ihn gerne 2 Jahre aus dem Verkehr ziehen wollen (Zeitrente). Nun hatte er bei einer Bewerbung glück. Hat sich gut verkauft und wird vermutlich zum 1.11. als Wohnungsverwalter beginnen, was sehr stressig ist, obwohl er kein Stress verträgt. Was erzählt er nun dem Gutachter, wenn er zur Untersuchung im November eingeladen wird? Oder soll er dem Gutachter die Beschäftigung verschweigen? Denn als er das letzte Mal die Erwerbsminderungsrente beantragt hatte, war er noch arbeitslos und die Rente wurde abgelehnt. Wer er nun erzählt,daß er einen Arbeitsversuch startet wird sie vermutlich auf jeden Fall abgelehnt, da der Gutachter schreibt, daß er mehr als 6 Stunden belastbar ist, da er eine vollschichtige Tätigkeit angenommen hat. Oder soll er auf den Job verzichten und auf die Erwerbsminderungsrente hoffen? Aber wenn die wieder abgelehnt wird und es zum Widerspruch kommt, dauert er wieder sehr lange und er muss wieder von seinen Ersparnissen leben. Also,was soll er jetzt machen und was erzählt er dem Gutachter?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?