Volumen eines Optionsscheins abrufen?

1 Antwort

In der Eigenschaft von Optionsscheinen liegt ja eine hohe Bereitschaft zu Schwankungen mit dem sog. Hebel.

Die meisten Optionsscheine werden nicht per Börse gehandelt, sondern über die Emittenten direkt. Das ist kostengünstiger und typischerweise garantiert der Emittent die Stellung von Kursen und Kauf/Verkauf. Außerdem sind Spreads bei Emittenten häufig günstiger als per Börse.

Daher kann bei einem auch heftig gehandelten Optionsschein das Volumen an allen Börsen glatt Null sein.

Kümmere Dich daher nicht um Handelsvolumina bei Optionsscheinen und Mini Futures, sondern stelle einfach eine (limitierte!) Order über den Direkthandel Deiner Bank ein. Diese wird dann auch zügig ausgeführt werden. Alternativ können Euwax (Stuttgart) oder Scoach (Frankfurt) genutzt werden - die Market Maker werden dort auch selbst für Liquidität sorgen.

Hat jemand Erfahrungen mit QTrade?

Hallo Zusammen! kennt jemand den Handel bei QTrade. Hat jemand Erfahrungen damit gemacht? Was ist Eure Meinung dazu? Oder kennt Ihr andere, bessere Alternativen?

Vielen Dank für Eure Meinungen!

Grüße!

...zur Frage

Bonuszertifikate & Aktienanleihen - wie sind diese aufgebaut und kann man diese selbst erstellen?

Kann man eigentlich Bonuszertikate (mit oder ohne Caped Bonus) sowie Aktienanleihen (mit sicherheitspuffer oder ohne Sicherheitspuffer) sich selbst zusammenbasteln, wenn man sich der Aktie, einer Unternehmensanleihe und der Urderivate Call und Put bedient?

Also zum Beispiel, dass man sich eine Aktienanleihe auf Daimler nicht beim Emitenten wie der Hypo holt, sondern wie auch immer, sich irgendetwas aus Aktie, Unternehmensanleihe, Call und/oder Put auf daimler zusammenstellt, was genau so funktioniert. So dass man zum Beispiel 10% Kupon mit Laufzeit bis 01/14 bekommt, und falls Daimler in 01/14 über 35 schließt auch seinen vollen Einsatz (der kann auch durch den Verkauf der Aktien/Derivate/ Unternehmensanleihen) erlöst werden, ansonsten würde man an der negativen Entwicklung der Aktie voll partizipieren?

Wie könnte dann z.B. ein Capped Bonus Zertifikat aussehen, wenn man dies aus den einzelnen Komponenten zusammenbauen kann?

Oder kann man bonuszertifikate und Aktienanleihen gar nicht wirklich von der Aktie, von unternehmensanleihen und den Urderivaten Call und Put herleiten?

...zur Frage

Wie lang ist die Spekulationsfrist für Optionsscheine?

Wie lang ist die Spekulationsfrist für Optionsscheine?

...zur Frage

Testament?, Schenkung?, Nießbrauch?, Enterbung?

Ich will hoffen das die Kostellation nicht allzu "durcheinander" für eine Beantwortung ist.

Erstmal die Fakten: Ich bin verheiratet mit einer Frau, die nicht die Mutter meines Sohnes ist. Die Ehe beruht auf Zugewinngemeinschaft. Meine Frau hat 2 erwachsene Kinder aus 1. Ehe. Wir leben in einem Einfamilienhaus. Im Grundbuch bin ich als alleiniger Eigentümer eingetragen, was auch so seine Richtigkeit hat. Wir haben im Grunde genommen Besitz- und Gütertrennung, keine gemeinschaftlichen Werte. Erbmasse ist klar verteilt.

Die Wünsche: Meine Frau wünscht, dass das Erbe von mir komplett auf meinen Sohn übergeht. Sie möchte nichts damit ihre Kinder später auch nichts von meinem Besitz "miterben". Als Erb- und Pflichteilsberechtigte würde ein Antreten des Erbes nach ihrem Tode ja automatisch an die Kinder weitergehen. Das ist aus gewissen Gründen nicht gewollt. Eine Ausschlagung des positiven Erbes könnte im Krankheits- oder Pflegefall sich als Bumerang erweisen, falls dann Sozialversicherungsträger Kosten übernehmen müssten.

Ich wünsche, das mein Sohn alles bekommt, aber meine Frau mindestens lebenslanges Wohnrecht im Haus erhält. Auch ein privates schriftlich fixiertes "Abkommen" zwischen Frau und Sohn wäre eine Option. Auf der anderen Seite wird mein Sohn grade mal 20 Jahre und ist für eine "Vorvererbung" m.E. noch nicht genügend gereift, da die Möglichkeit des vorzeitigen Verlustes des Hauses durch "Haftpflichtschäden" bzw. irrationalem Handeln befürchtet werden könnte.

Nun die Frage: Wie sollte diese Konstellation aktuell oder in Zukunft erbrechtlich bewertet werden? Was für Möglichkeiten sind sinnvoll und welche nicht. Ich betrachte eine reine Schenkung als Spekulationsgeschäft. Im ungünstigsten Fall als "Vernichtung" der Werte.

Von daher werden wohl mehrere gemeinsame Optionen sinnvoll sein. Aber welche und wie im zeitlichen Zusammenhang?

Zum besseren Verständnis: Ich bin grade mal 50 Jahre, aber gesundheitlich so angeschlagen, das die Einhaltung der 10-Jahresfrist bei Schenkung spekulativ sein könnte.

Vielen Dank für Ihre Antwort !!

...zur Frage

Heizöl direkt an der Börse kaufen?

kann man Heizöl-Optionen auch direkt an der Börse kaufen und bei entsprechender Entwicklung physisch ausliefern lassen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?