Vollzeitstelle und Nebentätigkeit - was muss ich tun?

2 Antworten

Deine Frage hat 3 Aspekte:

  1. Sozialversicherung. Da Du eine Vollzeitanstellung hast, werden keine Beiträge zu den Sozialkassen für diese Tätigkeit anfallen.
  2. Einkommensteuer. Du musst jährlich den Überschuss Deiner Betriebseinnahmen über die Betriebsausgeben mit der Anlage EÜR ermitteln und über die Anlage "S" in die Einkommensteuererlärung einbringen.
  3. Umsatzsteuer. Um hier einen Rat zu geben müsste man wissen, wer Deine Kunden sind, bzw. wo Du die Vorträge hältst. Unter Umständen könnte es günstig sein die Regelbesteuerung zu beantragen (auch wenn der Umsatz unter 17.500,- p.A. sein sollte), weil es Dir den Vorsteuerabzug ermöglicht.
Woher ich das weiß:
Berufserfahrung
21

Evtl. Übungsleiterpauschale als nebenberuflicher Dozent?

0
67
@Andri123

Siehe 3. Wer sind die Kunden, dann wissen wir auch ob das geht.

3

"Ich habe eine Vollzeitstelle im medizinischen Bereich" - das reicht nicht aus, um die Art der künftigen Tätigkeit zu beurteilen.

Das kann "Chefarzt" sein, aber auch PDL oder sonstwas.

Ob nun freiberuflich oder nicht lässt sich ganz einfach ergoogeln (Katalog der Freiberufler).

Da ist nichts schwammig.

Benötigt ein Kleinunternehmer für das Amazon-Partner-Programm eine Umsatzsteuer Identifikationsnummer?

Sehr geehrte Damen und Herren,

benötigt ein Kleinunternehmer für das Amazon Partner Programm (Sitz in Luxemburg) eine Umsatzsteuer Indentifikations Nr. ID um Gewinne und Rechnungen steuerlich zu verbuchen ?

Vielen Dank

...zur Frage

Hausverwaltung Nebenjob - Steuererklärung

Hallo zusammen, ich wohne in einer 5er WEG, in der ich selbst eine Wohnung bewohne. Seit 20 Jahren mache ich die Verwaltung in unserem Haus. Nun bekomme ich seit dem vergangenen Jahr eine Vergütung für meine Arbeit, 720 € . Ich habe jedem Miteigentümer eine ordentliche Rechnung gestellt. Jetzt sitze ich an meiner Steuererklärung und weiß definitiv nicht wo ich diese Einkünfte angeben soll. Es wäre nett, wenn ich hier Hilfe bekommen könnte. Vielen Dank

...zur Frage

Muss ich mich bei Eintritt in eine Vollzeitstelle exmatrikulieren?

Hallo, Ich habe mein Studium abgebrochen & fange am Montag eine Vollzeitstelle an. Mein AG meldet mich an. Ich würde nun aber gerne weiter eingeschrieben bleiben um das Semesterticket nutzen zu können. Ist das ohne weiteres möglich oder kann ich dadurch z.B. Probleme mit der Krankenkasse bekommen?

...zur Frage

gründungszuschuss und teilzeitjob

Kann ich auch einen Gründungszuschuss erhalten wenn ich einen Teilzeitjob (30 Std. / Woche) annehme?

Angenommen ich wäre nach Kündigung meiner Vollzeitstelle durch den Arbeitgeber 1 Monat lang arbeitslos und würde dann den Teilzeitjob beginnen. Ist es dabei von Bedeutung, ob ich den Vertrag der Teilzeitstelle bei Antragstellung schon unterschrieben habe?

Schließlich möchte ich mich auch - besonders in der Anfangsphase - zusätzlich absichern und gleichzeitig in den Aufbau meines Unternhemens investieren.

...zur Frage

Kann Umsatzsteuer aufgrund einer Gesetzesänderung nachträglich erstattet werden?

Guten Tag , ich war als medizinische Gutachterin für den medizinischen Dienst auf Honorarbasis tätig. Leider habe ich mich unwissend als Kleinunternehmer gemeldet und daher nie Ust auf meinen Rechnungen geltend gemacht. Von den insgesamt vier Jahren war ich zwei Jahre zur Ust verpflichtet, unser Steuerberater hatte demnach nachträglich die USt Erklärung eingereicht und für zwei Jahre musste ich schlappe rund 10.000€ aus eigener Tasche bezahlen. Die ist nun knapp ein Jahr her. Ende letzten Jahres hat der BGH entschieden bzw einer Dame Recht gegeben , die gegen die USt geklagt hat , als Begründung darf man sich nun auf das EU Gesetz berufen das besagt , dass bestimmt Tätigkeiten im sozial - medizinischen Bereich von der USt befreit sind und zwar rückwirkend ab 2012 da die Krankenkassen seither unabhängige Gutachter beschäftigen dürfen. Auf meiner Abrechnung der Umsatzsteuer ist kein Vermerk "unter Vorbehalt" oder ähnliches zu finden. Habe ich überhaupt eine Chance, das Geld zurückzuverlangen. ? Unser Sachbearbeiter ließ noch nie mit sich reden , da sehe ich jetzt schon schwarz aber gönnen würde ich denen ja mal die saftige Erstattung. Vielen Dank im Voraus für Eure Zeit

...zur Frage

MiniJob und freiberuflich - Fragen zu Steuern und Versicherung

Hallo an alle, also ich habe einen MiniJob als Fitness Trainer und arbeite zusätzlich seid ca. 1 Monat als Dozent(freiberuflich). Als Fitness Trainer verdiene ich ca 350 Euro monatlich Als Dozent verdiene ich ca 320 euro monatlich.

Jetzt die fragen: 1.Muss ich in dem Job als Fitness Trainer auch steuern zahlen? 2.bin ich Rentenversicherungspflichtig? 3.es besteht die Möglichkeit auch den Fitness Trainer Job als honorarkraft auszuüben, würde sich das mehr lohnen? Finanziell gesehen. 4.wie viel steuern muss ich ca zahlen? Steuerklasse 1, ledig keine Kinder und 24 Jahre alt. Wird noch etwa dafür benötigt?

Ich hoffe ihr könnt mir helfen und wenn etwas unklar ist dann fragt mich einfach und ich versuche es zu beantworten.

Liebe grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?