Vollzeitbeschäftigt, Nebenberuchlich Freiberufler werden aber wie???

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn es sich um ein Gewerbe handelt, dann musst Du ein Gewerbe anmelden. Vermutlich schreibst Du ja eine Rechnung. Wenn Du unter 17.500 Euro im Jahr Umsatz machst, dann musst du keine Umsatzsteuer bezahlen. Die Gewinnversteuerung erfolt im rahmen einer einfachen Einnahmen. Überschuss-Rechnung, die Du der Einkommensteuererklärung beifügst und die Angabe über die selbständige Tätikeit ergänzt. Hier findest Du ganz gute Infos:

http://www.gewerbe-anmelden.info/kleingewerbe/steuern.html

Den einnahmen aus der selbständigen Tätgikeit kannst Du Ausgaben entgegenstellen, die anfallen, damit Du Deine Tätigkeit ausüben kannst. z.B. Arbeitszimmer, Portokosten,Telefonkosten, Fahrtkosten, Steuerberaterkosten etc.

Ganz wichtig: dein ARbeitgeber muss die Erlaubnis erteilen! Kläre das also vorabr

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
  • Freiberufler sind Selbständige
  • ob du Freiberufler oder Gewerbetreibender bist, kommt auf die Tätigkeit an
  • wie machen? Steuernummer beantragen, ggf. Gewerbe anmelden
  • dem Arbeitgeber melden? Das sollte in deinem Vertrag stehen, ob du nebenbei arbeiten darfst. Ggf. melden.
  • Sozialversicherungen: bei Scheinselbständigkeit solltest du die Sozialversicherungsbeiträge zahlen. Klärung mit der Krankenkasse ist allemal geboten, wie und ob dein Zusatzverdienst auf deine Beiträge Auswirkungen hat
  • Lohnsteuerausgleich oder Einkommensteuerbescheid? Weder noch! Auch jetzt machst du schon eine Einkommensteuererklärung. Einen Lohnsteuerausgleich gibt es nicht (mehr). Du hast bei der Steuererklärung eine neue Ertragsart: die aus selbständiger Tätigkeit.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?