Vollstreckungsbescheid, kann RA weiterhin Zinsen und Kosten fordern???

3 Antworten

Er muss den entwerteten Vollstreckungsbescheid, Zug um Zug, gegen zahlung der Kosten übergeben.

Wenn du nicht in Verzug warst, würde ich es darauf ankommen lassen und weiterhin die Rechtsanwaltskosten und Zinsen nicht zahlen. Wenn du allerdings schon außergerichtlich bestimmt aufgefordert wurdest oder sonst eine Terminssache vorgelegen hat, würde ich es nicht darauf ankommen lassen und auch diese Kosten und Zinsen noch zahlen. Erst dann muss er den entwerteten Bescheid zurückgeben.

Die Hauptforderung muss mit den Zinsen und auch mit den Gebühren des Rechtsanwaltes bezahlt werden. Selbst die Gebühren alleine kann man nochmals separat vollstrecken.

Zahlt Rechtsschutz oder eigene Haftpflicht RA-Kosten für Abwehr einer Schadensersatzforderung?

Übernimmt Rechtsschutz oder Haftpflichtversicherung die Kosten für eine Vertretung durch Rechtsanwalt, wenn auch ein anderer Anwalt einen Ersatz des angeblichen Schadens des Unfallgegners fordert?

...zur Frage

Sind RA-Kosten für Strafanzeige gegen den Schädiger als Schadensersatz zu ersetzen?

Ein Autofahrer hat eine schwerwiegende Unfallschädigung erlitten. Die Haftpflichtversicherung erklärte sich auch bereit, für den erlittenen Schaden dem Grunde nach voll aufzukommen. Als aber über einen Rechtsanwalt eine Strafanzeige gegen den Autofahrer, der den Unfall verursacht und es in keinem Fall für nötig befunden hat, sich zu melden oder auch nur ein Wort des Bedauerns auszusprechen, gestellt wird, lehnt die Haftpflichtversicherung die RA-Kosten für die Strafanzeige ab. Ist das richtig?

...zur Frage

Kosten Mahbescheid und Zinsen

Ich habe jemand eine Mahnbescheid über knapp 500 € Hauptforderung zukommen lassen. Gebühren beim Mahngericht 32 € und Verzugszinsen 2 € + ein paar Äppelstücke.

Wenn jetzt der Antragsgegner die Hauptforderung zahlt bevor er den Mahnbescheid bekommt, muß er trotzdem die Gebühren und Zinsen zahlen?

Aus meiner Sicht ja.

Aber meine Sicht muß ja nicht stimmen, darum bitte ich Euch um Hilfe.

Danke.

...zur Frage

Welche Schuld wird beglichen, wenn nur Teilzahlung geleistet?

Mein Schuldner hat auf einen Vollstreckungsbescheid eine kleinere Teilzahlung geleistet. Jetzt fragt er mich, was er mir noch schuldet, und ist damit nicht einverstanden, dass ich ihm das Gezahlte zuerst auf die Gerichtsvollziehergebühren und die Gerichtskosten für den Mahnbescheid anrechne, so dass er weiterhin die Hauptforderung und die Zinsen hieraus zu zahlen hat. Er jedoch meint, dass zuerst die Hauptforderung beglichen worden ist und daher auch weniger Zinsen zu zahlen sind. Die Kosten werden danach gezahlt. Wer hat Recht?

...zur Frage

Wie lang wirkt ein Mahnbescheid?

Ich will keinen Vollstreckungsbescheid mehr, weil ich erfuhr, dass vom Schuldner eh nichts zu holen ist (hat eidesstattliche Versicherung schon geleistet). Man sagte mir aber, dass ich diesen noch beantragen sollte, weil ansonsten der Mahnbescheid nicht mehr wirkt. Stimmt das und gibt es da Fristen zu beachten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?