Vollstreckungsbescheid da, Schuldner verschwunden - wie kann weiter vollstreckt werden?

2 Antworten

Sie kann ein Aufenthaltsbestimmungsverfahren einleiten. Durch den Titel hat sie ein berechtigtes Interesse udn so kann die Meldeadresse des Schuldners ermuttelt werden. Die kosten muss sie aber tragen (und später vom Schuldner zurückfordern).

Am besten die Unterlagen einem Anwalt geben, der macht alles notwendige.

Man könnte noch an einen Detektiv denken. Aber der wird zuviel kosten und diese Kosten werden wohl nicht erstattet werden. Ein Aufenthaltsbestimmungsverfahren gibt es wohl nur im Familien- bzw. Betreuungsrecht. Man könnte aber auch daran denken, ob nicht eine Gerichtsvollziehertätigkeit bei Schuldnern unbekannten Aufenthalts besteht bzw. eine besondere Zuständigkeit dafür. Doch ist gleich dafür am besten einen Anwalt aufzusuchen.

Was möchtest Du wissen?