Beweislast bei einer Vollstreckungsabwehrklage ?

0 Antworten

Kann man Bargeld gegen Diebstahl versichern?

Ist es eigentlich prinzipiell möglich, dass man Bargeld gegen Diebstahl versichern lässt? Und wie ist das dann mit der Beweislast? Muss ich da nachweisen, wie viel Bargeld ich hatte? Wie soll man so etwas nachweisen?

...zur Frage

eingeleitete Vollstreckung unberechtigt?

  1. Hallo erstmal,
  2. was passiert eigentlich, wenn eine eingeleitete Vollstreckung eines Geldbetrages nachweislich schon bezahlt wurde und die Forderung ungerechtfertigt gestellt wurde ?
  3. Wird das nun der Gerichtsvollzieher bzw. Gericht beurkunden oder kann der Schuldner den Gläubiger wegen versuchten Betruges verklagen ? Welche Möglichkeiten gibt es ?

Danke schonmal..

LG,lazyjo...

    ...zur Frage

    Gerichtsverhandlung

    Hallo meine Frage lautet folgendermaßen: Ich hatte gestern eine Verhandlung bezügl. eines Mahnbescheids. Es ging um 202,- Euro. Ich war der Kläger. Wir hatten beide keinen Anwalt. Der Beklagte versäumte die Frist für eine schriftliche Stellungnahme. Das sagte ihm der Richter auch. Der Richter erörterte kurz die Sachlage, wobei er mich fragte, ob es so stimme, ich machte eine Ergänzung und schon hatte ich de Eindruck, das war ihm nicht recht. Dann kam zuerst die Güteverhandlung, der Beklagte war natürlich dazu bereit, ich sagte, dass ich zu keiner gütliche Einigung bereit bin. Auch das war dem Richter nicht recht. Kurz und gut, ich gewann zwar, aber der Richter war stinkesauer und verwies mich nochmals darauf am Schluß, dass man imgrunde schon zu einer gütlichen Einigung bereit sein soll. Nun frage: Aus welchem Grund? Es war fast klar, dass ich positiv aus der Sache rausgehe, warum soll ich da dem Beklagten entgegenkommen? Vielleicht liest dies ein Rechtsexperte und weiß Näheres?

    ...zur Frage

    Wirken sich Altersrückstellungen bei PKV im Alter beitragssenkend aus?

    Kann man prüfen, wie sich die in den langen Jahren der Beitragszeit angesammelten Altersrückstellungen auswirken. Was passiert, wenn man die Kasse verlässt, weil man beispielsweise ALG1 bekommt und dann in die gesetzliche Kasse wechselt.

    ...zur Frage

    Inkassobüro rückt Vollstreckungstitel nicht raus - Rechtsanwalt eingeschaltet - 2 Fragen dazu

    Hallo,

    es geht um Folgendes:

    Ich hatte Schulden bei einem Inkassobüro. Diese haben auch einen vollstreckbaren Titel. Ich habe die Schulden komplett beglichen, aber nur ein einfaches Erledigungsschreiben erhalten. Den vollstreckbaren Titel bekam ich nicht zurück. Da ich nach § 371 BGB ein Recht auf Rückgabe des Schuldscheins habe, rief ich das Inkassobüro 2 Mal an und beide Male wurde behauptet, die Akten werden geschreddert, sobald ein Fall abgeschlossen ist. Auch der Vollstreckungstitel soll angeblich schon geschreddert worden sein. Da ich das nicht so richtig glaube, alleine schon wegen gesetzlichen Aufbewahrungsfristen nach dem HGB, ging ich gestern zu einem Rechtsanwalt. Da ich ALG II-Empfänger bin, für mich zum Glück kostenlos. Der Rechtsanwalt war sofort bereit, mir zu helfen. Schon gestern hat er ein Schreiben an das Inkassobüro verfasst. Leider konnte er es bisher noch nicht abschicken, da ich dummerweise das Aktenzeichen von dem Vollstreckungstitel nicht weiß und ich den Vollstreckungstitel selbst nicht mehr habe. Ich weiß aufgrund eines Schreibens nur das Aktenzeichen aus dem Pfändungs- und Überweisungsbeschluss, aber der stimmt laut Rechtsanwalt nie mit dem Aktenzeichen des Vollstreckungstitels überein. Da ich 2010, als der Vollstreckungstitel erstellt wurde, in Berlin lebte, ist mein Rechtsanwalt erstmal damit beschäftigt, die verschiedenen Amtsgerichte in Berlin anzurufen und sich nach dem Aktenzeichen des Urteils zu erkundigen. Bisher hatte er noch nicht das richtige Gericht angerufen. Ich hoffe, er findet das Aktenzeichen noch heraus. Wie könnte ich das richtige Aktenzeichen herausfinden, wenn ich das Schreiben vom Gericht nicht mehr habe? Denn anscheinend braucht er das für sein Schreiben an das Inkassobüro. Ich hoffe, mein Anspruch auf Herausgabe des Titels scheitert jetzt nicht daran, dass ich das Aktenzeichen von dem Titel nicht habe.

    Ich fragte gestern meinen Rechtsanwalt, ob der Fall Aussicht auf Erfolg hat und er meinte: "Ja, auf jeden Fall." Er sagte dann auch: "Wenn ich den Titel im Original nicht bekomme, dann auf jeden Fall ein Schreiben, aus dem hervorgeht, dass die Schuld aus dem Titel erloschen ist mit Unterschrift." Ich hoffe, dass mein Rechtsanwalt weiß, dass eine Unterschrift von dem Inkassobüro nicht ausreichen würde, sondern dass ein Notar dieses Schreiben beglaubigen, also unterschreiben müsste. Als ich ihn dann fragte, ob ich dann mit dem Schreiben auch in beispielsweise 10 Jahren nicht befürchten müsste, erneut mit dem gleichen Titel vollstreckt zu werden, sagte er, dass mir das dann nicht mehr passieren könnte. Als ich ihn fragte, was er machen würde, wenn das Inkassobüro auf sein Schreiben nicht reagiert, sagte er, dass er dann wohl negative Feststellungsklage erheben werde. Das verwunderte mich ein wenig. Müsste er nicht eigentlich Herausgabeklage einreichen anstatt negative Feststellungsklage? Ich hoffe, mein Rechtsanwalt weiß, was er tut, denn ich weiß nicht, was ich sonst machen soll für mein Recht.

    ...zur Frage

    Wer haftet für Fehler bei Treuhandauftrag?

    Hallo erstmal, ein notarieller Kaufvertrag mit Finanzierung wird i.d.R. mit einem Treuhandauftrag der finanzierenden Bank durchgeführt. Falls nun zur Gesamtfinanzierung bzw. Ablösung eines eventuell noch bestehenden Kredites eine Zwischenfinanzierung benötigt wird, soll die Zwischenfinanzierung den ursprünglichen Vertrag ablösen, um eine Umfinanzierung zur Gesamtfinanzierung zu ermöglichen.

    Nun die Frage : Was muss geschehen, wenn die finanzierende Bank den Notar im Treuhandauftrag versehentlich anweist, den Finanzierungsbetrag anstatt auf das ursprüngliche Kreditkonto auf das neue Darlehen zu buchen ? Der Notar handelt doch treuhänderisch und der Kreditnehmer ist nicht Auftraggeber der Überweisung und kann am Auftrag nichts ändern, oder ?

    Danke schonmal..

    LG, lazyjo...

    ...zur Frage

    Was möchtest Du wissen?