Vollmachtsmissbrauch gegenüber der Bank - ist sie schadensersatzpflichtig?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Nein, woher sollten die wissen, dass die Vollmacht nur für die 1.000,- Euro galt?

Man rechnet ja nicht damit das der Vollmachtnehmer so etwas macht. Aber wieder etwas gelernt. Auch in der Vollmacht den Betrag nennen.

Wie konnte denn jemand nur mit Auftrag und ohne Vollmacht von deinem Konto Geld abheben, wenn auf dem Auftrag noch nicht einmal der abzuhebende Betrag festgehalten wurden? Generell hört sich das nicht nach ordnungsgemäßem Handel des Bankangestellten an.

Was möchtest Du wissen?