Vollmacht für Steuerberater (GmbH) - wer ist Vollmachtgeber?

1 Antwort

Augenblick, wer ist die GmbH?

Ist es eine Steuerberatungs-Gembh, die Dich vertritt, oder hast Du eine GmbH, die einen Steuerberater beauftragt?

Also die GmbH, vertreten durch Ihren Geschäftsführer vergibt die Vollmacht an den Steuerberater.

oder

Du vergibst die Vollmacht an die Steuerberatungsgesellschaft, vertreten durch ihren Geschäftsführer, StB .....

Euro Kommerz Kredit - Wer kennt diesen Vermittler?

Euro Commerz Kredit GmbH bietet gut klingende Konditionen im Internet an.

Angeblich keine Kosten vor Antragstellung bzw. vor Auszahlung, Provision erst nach Auszahlung.

Flexible Laufzeit, Einkommen der letzten 3 Monate. Wo ist der Haken bei angeblich relativ niedrigem Zins (1,9 - 2,8% p.a.)?

Deutsche Ansprechpartner sind nicht zu finden. Nur Tel.Nr. in Österreich und Schweiz.

Ich frage mich, ob dies ein seriöser Kreditvermittler ist. Das Internet-Formular möchte ich zunächst nicht ausfüllen, mit eigenem Namen und Anschrift. Aber interessant klingen die Konditionen schon. Ich möchte sie zunächst genauer erfahren, bevor ich konkrete persönliche Daten im Internet angebe. Ich weiß aber nicht, ob bzw. wie das möglich ist. Hat jemand einen Tip?

Wäre dankbar, wenn jemand über Erfahrung oder sonstige Informationen mit Euro Commerz Kredit GmbH berichten könnte.

...zur Frage

Darf ein Steuerberater die dreifachen vereinbarten Kosten verlangen?

Tag, die Runde,

vor der Steuererklärung hat mir Berater die Kosten genannt. Nach der Erklärung hat er mir dreifache Rechnung gestellt. Ich habe nur die vereinbarte Summe bezahlt. Jetzt droht er mir mit Mahnbescheid.

Was soll ich davon halten?

Danke voraus

Update:

Ich habe an Berater geschickt----- Ich möchte nur aufmerksam machen das mein Jahreseinkommen ist 25000. Also nur 3 Nullen....Daher bitte, ich wäre sehr dankbar wenn Sie ungef. Kosten vorlegen.

Berater hat geantwortet-------- keine Angst wir sind an der Steuerberatergebührenverordnung gebunden. Einkommensteuererklärung mit einem Bruttogehalt von 24.000.- € beträgt : 144.- € (netto)......

Ich habe 220euronen überwiesen.

Bitte, eure Meinungen, was soll ich von die Drohungen halten? Danke

...zur Frage

Spezialfrage! Was passiert mit dem Verlussttopf?

Liebe Community,

Nehmen wir an Person A hat bei einem Onlinebroker weniger erfolgreich Wertpapiergeschäfte getätigt und unterhält dort einen Verlusttopf.

Diese Person hat sich keine Verlustbescheinigung ausstellen lassen und ist in das EU-Ausland gezogen und ist in der Folge nicht mehr in Deutschland steuerpflichtig (auch nicht beschränkt). Was passiert mit dem Verlusttopf? Kann dieser weiter geführt werden und wird mit künfitgen Gewinnen verrechnet oder geht dieser verloren?

Ich würde mich über zahlreiche Diskussionsbeiträge freuen.

Viele Grüße

...zur Frage

Ist der geforderte Erbschein wirklich notwendig?

Mein kürzlich verstorbener Bruder hat mir vor 2 Jahren eine sehr umfassende Vollmacht durch einen Notar erstellen lassen, die mich bereits zu seinen Lebzeiten zu allen Handlungen und Entscheidungen im Zusammenhang mit seinen Bank- und Versicherungsangelegenheiten befugte und jetzt "über den Tod hinaus" zum Verwalter seines Nachlasses verpflichtet.

Meine beiden Geschwister akzeptieren diese Regelung; wir erben innerhalb der gesetzlichen Erbfolge alle 3 zu gleichen Teilen. Ehefrau und Kinder gibt es nicht.

Von allen Banken und Sparkassen wie auch vom zuständigen Grundbuchamt wurde die vorgelegte Vollmacht als Ersatz für einen Erbschein anerkannt, nur die Lebensversicherung besteht auf der Vorlage eines Erbscheins.

Nun ist so eine Beantragung eines Erbscheins mit einigem Aufwand verknüpft: nicht nur, dass er gar nicht billig ist, er ist auch mit einer Menge Zeitaufwand, Telefoniererei und Schreibarbeit verbunden. Außerdem muss ich für die Beantragung beim zuständigen Nachlassgericht persönlich vorsprechen, d.h. ein paar hundert Kilometer per Bahn und Bus durch Deutschland fahren. In meinem fortgeschrittenen Alter ist das eine erhebliche Belastung für mich. Und die Abwicklung des Nachlasses wird um Wochen, wenn nicht Monate, verzögert.

Die Lebensversicherung stellt sich stur und will nur gegen Vorlage des Erbscheins auszahlen. Ein Begründung für ihre Forderung hat sie nicht mitgeliefert.

Wer weiß, ob Lebensversicherungs-Gesellschaften bei Fällen, wie hier beschrieben, grundsätzlich nur nach Vorlage eines Erbscheins auszahlen können bzw. dürfen? Oder haben wir eine reelle Chance auf einen effektiven Widerspruch?

...zur Frage

hauseigentümer, grundbucheintrag und fragen der abfallgesellschaft

habe mit meinem exfreund ein haus gekauft 2000 haben uns getrennt , er hat das haus behalten, kredit läuft auf meinen namen. er zahlt weiter kredit ab und verlangt nun von mir das ich mich aus dem grundbuch austragen lasse weil er die müllabfuhr kündigen will.er meint das geht nur wenn ich nicht mehr im grundbuch stehe, ansonsten wollen die meine neue anschrift und die kosten werden geteilt. wer kann mir einen rat geben. ich bin der meineung wenn ich aus dem grundbuch erst mal raus bin und er nicht mehr bezahlt stehen die bei mir auf der matte obwohl ich gar nicht mehr eigentümer bin.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?