Vollkasko nachträglich abrechnen

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Frage wird sein, ob dem Versicherer alle Unterlagen zum ersten Schaden zur Verfügung gestellt wurden. Falls nicht, könnte er sich auf Leistungsfreiheit berufen, da ihm z. B. eine Besichtigungsmöglichkeit genommen wurde. War die Reparatur allerdings freigegeben, wirst Du mit einer nun nachträglichen Inanspruchnahme (es wäre ja keine Erstmeldung) keine Probleme bekommen, da dem Versicherer ja kein Schaden entstanden ist.

Eine Anmerkung hierzu noch:

Du sprichst ja von einem Makler, der den Vertrag betreut.

Es ist gut möglich, dass der Makler seitens der Allianz eine Schadenregulierungsvollmacht hat, die im Regelfall über diesen Betrag hinaus geht. Du solltest also den Makler, nicht den Versicherer kontaktieren. Hat er keine Schadenregulierungsvollmacht, wird er Deinen Fall auf jeden Fall mit der Allianz direkt abwickeln. Dafür ist er ja Dein Makler!

2
@gammoncrack

Ja ich hab den Makler kontaktiert., der sich nun auch um alles gekümmert hat. Der war nur leider ein paar Tage nicht erreichbar, sodass ich ein wenig in der Luft hing;-(

0

Der Schaden war damals tatsächlich bereits freigegeben. Inzwischen hat mir die Versicherung mitgeteilt, dass ich einen aktuellen KV vorlegen muss ( der ist mit dem ersten KV auch identisch ) , was vor einigen Tagen geschehen ist. Nun heißt es abwarten .

0

Was möchtest Du wissen?