Voller Sparstrumpf, was nun??

2 Antworten

Hallo, erstmal ist es wichtig, zu wissen ob du in naheliegender Zeit eventuell in den Bezug von Sozialleistungen fallen könntest??Grundsicherung, Sozialhilfe, Wohngeld oder ähnliches.Wenn dies nicht der Fall sein sollte würde ich es auf einem Tagesgeldkonto legen.Für diese Art von Konten gibt es in der Regel mehr Zinsen, als bei einem normalen Sparbuch.Die Zinserträge bis 801 € sind steuerfrei. Sobald du über diesen Satz kommst, nimmt der Staat sich den Rest des Geldes. Du solltest einen Freistellungsauftrag einrichten, sobald du dich für eine Bank entschieden hast. Sofern du in Aktienfonds oder dergleichen mehr investieren solltest überlege dir dies gut. Ich wünsche dir alles gute Muriel

Also Du hast ja schon in denletzten Jahren auf Zinsen verzichtet.

Mit 10.000,- hast Du noch kein Problem, obwohl man schon etwas verwundert gucken wird.

Bringe es hin und lege es, je nach Temperament udn wünschen an.

Alles gut.

Die Erträge werden voraussichtlich komplett steuerfrei sein, ausser Du gehst in Aktien. denn 801,- Euro ist Dein Sparerpauschbetrag. Bei 4 % wären Deine Erträge geerade mal 400,- Euro.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Steuerbevollmächtigtenprüfung 1979, Steuerberaterprüfg .1986

Was möchtest Du wissen?