volle Erwerbsminderungsrente v. 455 € gesetzlich ok??

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Rente hat mit der Grundsicherung erstmal nichts zu tun.

Die Rente ergibt sich aus den Entgeltpunkten x dem aktuellen Rentenwert x Zugangsfaktor x Rentenartfaktor.

Und wenn dieses im Ergebnis 455,- € sind, so solltest du aufstockende Grundsicherung nach SGB XII auf dem Sozialamt beantragen.

Wo die Regelung der Renten stattfindet, hat die Kollegin ja schon erklärt.

Da Deine Rente nicht zum Existenzminimum reicht, kannst Du zusätzlich Grundsicherung bei Erwerbsminderung beantragen. Das musst Du beim Sozialamt tun.

Du schreibst nur, wie hoch Deine Rente ausfällt, aber nicht, wieviel Jahre Du in welcher Hohe Rentenbeitrage eingezahlt hast.

Danach setzt sich die Rentenberechnung zusammen.

Wie @blnsteglitz schon richtig schreibt ist die Rentenhöhe eine Frage der Rentenversicherung udn des SGB VI.

Die Frage Grundsicherung ist eine andere.

Wenn die 455,- Euro Deine gesamten Einnahmen sind, dann kannst Du natürlich Grundsicherung beantragen.

Primus 02.09.2014, 14:58

Zwei d........ ein Gedanke ;-)))))

1

Was hat denn die vEMR mit der Grundsicherung zu tun ? Und was soll daran nicht okay sein ? Das ist eine staatliche Leistung. Sinkt diese unter Grundsicherungsniveau, darfst Du bei vEMR gern Grundsicherung beantragen. Eine private BU wäre allerdings besser gewesen.

Und was hat das mit dem GG zu tun ? Eigenverantwortung und eigene Vorsorge ist in Deutschland auch üblich...

Was möchtest Du wissen?