Volle Erwerbsminderungsrente bin 40 und mit vier Kinder?

3 Antworten

Grundsätzlich ist erst Mal das Sozialamt für euch als Bedarfsgemeinschaft zuständig, weil Du Bedarfsgemeinschaftsvorstand bist.

Rein rechnerisch stehen euch 1.833 € an Grundbedarf plus Wohnungsmiete inkl. Nebenkosten für Heizung zu.

Der Grundbedarf errechnet sich aus 409 € für Dich, 368 € für deine Frau, je 291 € für die Kinder zwischen 7-14 Jahren und je 237 € für die Kinder von 0-6 Jahren.

Davon abgezogen wird das Kindergeld sowie deine Rente.

Du kannst auch mal hier eure Daten eingeben: https://www.brutto-netto-rechner.info/grundsicherung.php

Besser ist aber dieser Rechner, da man hier die Kinder direkt mitberechnen kann: http://www.hartziv.org/hartz-iv-rechner.html

Es könnte sein, dass das Sozialamt deine Frau auffordert sich einen Job zu suchen. Dann würde die Bedarfsgemeinschaftsvorstandsschaft auf deine Frau wechseln, da ja Erwerbseinkommen vorliegt. In diesem Fall wäre wieder das Jobcenter "führend".

Rechnerisch ändert sich wenig, außer das natürlich das Gehalt deiner Frau dann angerechnet werden würde und die Antrage auf dem Papier des JC gestellt werden.

Das "Spiel" wird gerne zwischen Sozialamt und JC gespielt. ;-(

In diesem Zusammenhang ist wichtig zu wissen, dass für beide Ämter das "Zuflussprinzip" gilt. Es darf also nur wirklich zugeflossenes Einkommen zum Wechsel der Bedarfsvorstandschaft führen.

"Vermutetes" Einkommen, weil ein Job zwar angetreten wurde, ist bis zur ersten erfolgten Gehaltszahlung, eben noch nicht zugeflossen.

Drei Dinge solltet ihr auf jeden Fall im Vorfeld checken.

Prüfen, ob euch ggf. Wohngeld zusteht? Mit deinem Arzt eruieren, ob dir Mehrbedarfe zustehen, ggf. auch ein Schwerbehinderten-Antrag beim Versorgungsamt zu stellen ist, der bei mehr als 50% und Merkzeichen G, dazu führt, dass euch eine größere Wohnfläche zustehen würde?

Aus Erfahrung kann ich euch nur den Rat geben, sucht euch beizeiten einen guten Anwalt für Sozialrecht. Die bei Euch vorliegende Konstellation führt fast zwangsläufig zu Abgrenzungsproblemen bei den Ämtern, die man mit "eigenen Bordmitteln" kaum in den Griff bekommt.

supi !! Du hast augenscheinlich mehr Zeit Juergen 010 !

;-))

0

Vielen herzlichen Dank für die rasche Antwort in den Feiertagen.

1

Sehr gut Dein Hinweis auf Mehrbedarf.

Mit Wohngeld kommt Fragesteller + Familie bei der kleinen Rente sicher nicht hin. Zusätzlich zur Grundsicherung gibt es ja kein Wohngeld, das ist ja schon in der Grundsicherung enthalten.

@diefamile, falls Du schwerbehindert bist mit dem Buchstasben G, steht Dir auf jeden Fall Mehrbedarf zu - google dazu mit

grundsicherung mehrbedarf schwerbehindert G

und auch mit

grundsicherung mehrbedarf ernährung

1

Achtung Freunde! Wenn Ihr neben der Antwort bei den drei Punkten "Antwort folgen" aktiviert habt, und dann schreibt Ihr einen Kommentar, prüft unbedingt, ob "Antwort folgen" noch aktiviert ist - sonst neu aktivieren!

An die Moderation: Bitte diesen Kommentar unbedingt stehen lassen - bei mir war das nämlich nach Absenden meines Kommentars deaktiviert, obwohl ich es vorher aktiviert hatte. - Auch im GF-Forum wird hiervon berichtet!

1

Es gibt keine Haushaltsvorstände mehr. Ehepartner bekommen beide 90% des Regelsatzes.

Und solange in einer Bedarfsgemeinschaft noch irgendjemand halbwegs erwerbsfähig ist, dann ist das Jobcenter zuständig. Die nicht erwerbsfähigen BG-Mitglieder erhalten sog. Sozialgeld, was auch über das JC läuft.

0

Hallo die Familie,

aus Zeitgründen meinerseits, bitte vorerst hier selbst informieren:

http://www.hartziv.org/grundsicherung-im-alter-und-bei-erwerbsminderung.html

(bitte den gesamten Link kopieren)

bis weiter unten im Text scrollen, Grundsicherung bei voller EM Rente !

ergeben sich Fragen, einfach nochmals hier melden.

Frohe Festtage deiner Familie, sowie allen Usern dieses Forums !

Hallo die familie,

Sie schreiben:

Volle Erwerbsminderungsrente bin 40 und mit vier Kinder?
Hallo ich bin neu hier mir wurde eine Volle Erwerbsminderungsrente zugesprochen.
da ich nur noch 369,00€ Rente bekommen werde (jetzt noch beim Jobcenter) aber ab dem 1.2.2018 nur noch die Rente.

Antwort:

Den guten Hinweisen von Juergen010 wäre ggf. noch hinzuzufügen, daß Ihnen bei einem derart geringen Einkommen und einem 6-Personenhaushalt eine Beratungs-/Prozesskostenhilfe und in diesem Zusammenhang der Zugang zu einem kompetenten Fachanwalt für Sozialrecht zustehen müßte!

Ansonsten laufen Sie ggf. Gefahr, zwischen den verschiedenen Sozialversicherungsträgern hin- und hergeschoben zu werden!

Antrag beim zuständigen Amtsgericht- Rechtspfleger!

http://www.gruene-hilfe.de/haeufige-fragen-an-die-gruene-hilfe/beratungshilfe-und-prozesskostenhilfe/

Antrag auf Schwerbehinderung beim zuständigen Versorgungsamt:

http://www.versorgungsmedizinische-grundsaetze.de/GdS-Tabelle.html

https://www.vdk.de/deutschland/pages/teilhabe_und_behinderung/9196/der_schwerbehindertenausweis

https://youtu.be/np1SB-fBsdE

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

Ich bin VdK Mitglied. Wenn die Sozialämter uns so lassen wollen dann gibt es nichts mehr zu sagen, Deutschland ist vor die Hunde gegangen...

0

Was möchtest Du wissen?