Videoueberwachung am Arbeitsplatz?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nicht erlaubt ist die Überwachung in Umkleideräumen, Toiletten und Waschräumen. Gibt es einen Betriebsrat muß der zustimmen und informiert werden. Kürzlich ist die Videoüberwachung zuungunsten der Arbeitnehmer durch höchste Gerichte ausgeweitet worden.

Als Unternehmen darfst du nicht an privaten Orten (Toiletten, Umkleide, usw) eine Kamera aufstellen, und du darfst vor allem nichts geheim machen. Wenn du eine Kamera installierst dann müssen die Arbeitnehmer es sehen können und informiert werden. Versteckte Kameras sind nicht erlaubt.

Grundsätzlich ist eine Videoüberwachung eines Arbeitnehmers nicht erlaubt, sehr wohl aber eine Videoüberwachung des Betriebes, und es bedarf aber immer der Zustimmung des Betriebsrates. Die Gesetzeslage ist ziemlich kompliziert, folgender Link hilft dir da weiter:

http://www.bfdi.bund.de/DE/Themen/Arbeit/Arbeitnehmerdatenschutz/Artikel/Video%C3%BCberwachung.html?nn=409756

Eine heimliche Überwachung kann sogar eine Straftat sein, kompliziert wird es allerdings, wenn der Arbeitnehmer selbst einer Straftat verdächtigt wird.

Ich bin kein Befürworter der Videoüberwachung. Für mich sollten sie überall verboten werden. Man darf es auf jeden Fall nicht geheim machen und die Privatsphären des Personals darf nicht gefilmt werden.

Was möchtest Du wissen?