Vertragsreue im Mietrecht

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Äh, Du bist doch Privatier und nicht althaus.

Sorry, aber so unkluge Fragen würde nur die/der stellen.

58

Mir geht es nicht um 50 Euro, sondern darum, dass man mich veräppeln wollte. Ich nehme nämlich an, dass die Dame noch andere Wohnungen auf der Liste hatte. Wieso die dann den Vertrag unterschrieben hat gibt mir Rätsel auf. Vielleicht ging sie fest davon aus, man könne jeden Vertrag beliebig stornieren. Solche Fragesteller hatten wir schon verschiedentlich.

1
26
@Privatier59

Na gib ihr doch die Lernchance schlechthin, Vertrag ordentlich kündigen und 2 MM Miete zahlen.

Oder "kulenterweise" nur 1 MM.

Mit füfzig €ier käme mir die nicht davon.

Vielleicht ging sie fest davon aus, man könne jeden Vertrag beliebig stornieren.

Ist leider ein nicht auszurottender Irrglaube.

2
58

Dieser Beitrag bekommt die Auszeichnung weil er Iwan den Schrecklichen in mir geweckt hat. Leider wars dann ein Schuß in den Ofen. Bedauere außerordentlich, dass man nicht Iwans Methoden in Sachen Bojaren kopiereren darf und werde eine Petition an den Bundestag schreiben.

1
26
@Privatier59

Bedauere außerordentlich, dass man nicht Iwans Methoden in Sachen Bojaren kopiereren darf und werde eine Petition an den Bundestag schreiben.Danke für das

Mach mal, ich, Iwana die schreckliche, unterschreibe gern.

Danke für das Sternchen

0

Es ist doch gar nicht sichergestellt, dass Du zum 01.11.2013 einen neuen Mieter findest. Das wäre für mich der viel gravierendere Aspekt. Aber hier warst Du bereits sehr nachgiebig.

Die Stunde geopferte Lebenszeit hast Du schon lange überlebt und sie wird Dir kaum fehlen, wenn Du schon so wagemutig bist. Wegen € 50 geht es wohl nur um's Prinzip oder? Das deckt ja kaum die Inseratskosten. Ich bin eher für € 55,55; dies wird sich die verlorene Mieterin sicherlich mit Freuden leisten können, denn es ist besser als noch drei Monate Miete zu zahlen.

58

LA: Als ich die Wohnung vor 2 Jahren im Internet angeboten hatte, meldeten sich fast 200 Interessenten. Das ist nicht das Problem. Und sie aus dem Vertrag entlassen habe ich ja gerade nicht, sondern nur anheimgestellt, mir einen geeigneten Ersatzmieter zu benennen. Ich entscheide dann, ob und zu wann ich mit dem vertragseinig werde.

0

Wieviel Stunden Lebenszeit Du ohne Finanzausgleich verschlafen hast oder wo niemand eine Dienstleistung von Dir gegen Bezahlung verlangt hat - die hast Du nie gezählt. Aber wegen der 1 Stunde die Du wegen eines geplatzten Mietvertrags in den Sand gesetzt hast, die soll Dir bezahlt werden?

Einfach kleinlich.

Besteht ein Schadensersatzanspruch bei viel zu niedrig angesetzten Nebenkosten?

Darf ein Vermieter die Nebenkosten extra niedrig ansetzen, damit er die Wohnung leichter vermieten kann? Ich finde das ziemlich ungerecht, denn ein Mieter sollte ja wissen, welche monatlichen Ausgaben er mit der Wohnung hat. Hätte man dann im Falle einer extrem hohen Nebenkostennachzahlung das Recht auf Schadensersatz?

...zur Frage

Kaputte Fliese in Wohnung. Beweislast Mieter oder Vermieter?

Ich ziehe bald aus meiner Mietwohnung aus. In der Küche ist eine Fliese kaputt, das war aber schon so, bevor ich eingezogen bin. Davon will der Vermieter jetzt aber nichts mehr wissen. Wer muss jetzt für den Schaden aufkommen?

...zur Frage

Schutzpflicht des Vermieters bei Vermietung an Mieter mit Kind Tür mit Glastür zu entfernen?

Besteht eine Verpflichtung des Vermieters, die Innentür des Wohnraums, die mit Glas ausgefüllt ist, auszutauschen gegen ein bruchsicheres Glas oder eine ganze Holztür, weil die Mieter ein kleines Kind haben und eine Bruch- und Verletzungsgefahr besteht? Im konkreten Fall hat das Kind tatsächlich die Scheibe eingeschlagen und sich verletzt. Es fordert jetzt Schadensersatz und würde ihn erhalten bei einer solchen Verpflichtung des Vermieters.

...zur Frage

Mietausfall als Schadensersatz, wenn Nachmieter in Vermögensverfall gerät?

Der Vermieter kündigt einem Mieter wegen Zahlungsverzuges fristlos. Nachdem der Mieter endlich ausgezogen ist, erhält der Vermieter einen neuen Mieter, der auch die ersten beiden Mieten vollständig zahlt. Danach gerät dieser Nachmieter aber in Vermögensverfall und kann die weiteren Mieten nicht mehr zahlen. Er zieht, nachdem er drei Mieten in Rückstand geraten ist, von allein aus. Kann der Vermieter diesen Mietausfall von dem ursprünglichen Mieter, der wieder zu Geld gekommen ist, ebenfalls als Schadensersatz verlangen und wie lang erhält er den Mietausfall?

...zur Frage

Schadensersatz des Mieters bei Nichtgewährung eines Besichtigungsrechts des Vermieters?

Macht sich ein Mieter schadensersatzpflichtig, wenn er den Vermieter trotz Ankündigung in angemessener Frist vorher und zu üblicher Zeit nicht in die Wohnung bzw. das Besichtigungsrecht nicht ausüben lässt und daher der Kaufinteressent abspringt?

...zur Frage

Wäre das ein Grund den Mietvertrag anzufechten?

Wohnung wurde besichtigt und Mietvertrag unterschrieben. Im Anschluß daran war die Nachmieterin nochmals in der Wohnung und wollte bei Auszug des Nochmieters die Tapeten besichtigen. Leider konnten sie sich nicht einigen, aber das hat jetzt mit der Sache nichts zu tun. Da nun die Küche abgebaut war hat sie nun rund um den Küchenanschluß Schimmelspuren entdeckt. Der Nochmieter sagte ihr, daß es sich wahrscheinlich um einen Rohrschaden handelt. Nun will mich die neue Mieterin zur Rede stellen. Kann Sie den Mietvertrag anfechten, obwohl der Rohrschaden noch vor ihrem Einzug behoben und die Küchenwand saniert wird? So in der Art: Hätte ich vom Wasserschaden gewußt, hätte ich die Wohnung nicht gemietet! Wäre dies von Vermieter anzeigepflichtig gewesen, obwohl der Schaden noch vor dem Einzug behoben wird?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?