Vertragsabschluss minderj. Kind bei geschieden Elternteilen (gemeinsames Sorgerecht)

2 Antworten

die Frage etwas spezifischer Stellen!

Ich warte mit Spannung und trete von einer Pfote auf die andere. Wann mag sie denn kommen, die Frage?

Geht es darum, ob der Nachhilfevertrag überhaupt zivilrechtlich wirksam ist?

Geht es darum, ob sich der Vater an den Ausgaben beteiligen muß?

Sollen wir nur allgemein unser Mitgefühl aussprechen?

Mitgefühl brauch ich nicht, danke! ;) Es geht mir habuptsächlich um die Frage, ob/inwiefern sich der Vater beteiligen muss!

0

Der Vater meint, dass sie mit ihm Rücksprache halten muss

Da hat er Recht: Derart grundsächliche, über alltägliche Entscheidungen des Kindswohls hinausgehende Entscheidungen sind von den sorgeberechtigten Eltern gemeinsam und einvermehlich zu treffen.

da es evtl. andere und günstigere Möglichkeiten gegeben hätte.

Auch das stimmt - und die obersten Richter geben ihm da recht:

"Der geforderte Mehrbedarf wäre im Einzelfall sehr sorgfältig zu prüfen, ob wichtige Gründe vorliegen, die es rechtfertigen, den Barunterhaltspflichtigen mit den erheblichen Mehrkosten zu belasten.

Entscheidend ist neben den Einkommens- und Vermögensverhältnissen des Barunterhaltspflichtigen, ob eine kostengünstigere Alternative zu der gewählten Ausbildungsmaßnahme existiert, die einen vergleichbaren Erfolg verspricht".

(BGH NJW 1983, 393; KG Berlin, Report 2002, 288 = FuR 2003, 178).

Nun lass die Mutter mal mit einem Anwalt drohen :-)

G imager761

Wie wird Kindesunterhalt eines volljährigen Kindes berechnet?

Eine Bekannte ist entsetzt. Sie war mit ihrem Sohn bei einem Rechtsanwalt, nachdem er zuvor gegen den Kindesvater Unterhalt von monatlich 200 Euro forderte und dieser weder gezahlt noch sich gerührt hat. Denn der Sohn ist mittlerweile 18, im 1. Ausbildungsjahr und wohnt bei ihr zuhause. Jetzt sagt aber ihr eigener Rechtsanwalt, dass der Sohn unter Anrechnung der Ausbildungsvergütung und des Kindergeldes keinen Unterhaltsbedarf mehr hat und daher auch keinen Anspruch mehr gegen den Vater. Die Bekannte will das nachkontrollieren. Weiß jemand, wie man den Unterhaltsanspruch berechnet, oder gibt es gar einen aktuellen Unterhaltsrechner im Internet?

...zur Frage

Scheidung, 1Kind unter 18, gemeinsames Sorgerecht. Wie kann ich verhindern, dass der Exmann bei meinem Tod an mein Vermögen/Immobilien kommt, nur das Kind erbt?

Kann ich mit Hilfe eines Testamentes oder einer Verfügung verhindern, dass der Expartner als alleiniger Sorgeberechtigter nach meinem Tod an das Erbe des Kindes kommt, also Vermögen und Immobilien und dieses auch nicht verwalten kann, bis das Kind geschäftsfähig ist.

...zur Frage

Worauf hat mein Halbbruder anrecht?

Guten tag, meine Mutter hat einen Sohn aus erster Ehe. Und mich als gemeinsames Kind.Mein Vater sagte das ihr Haus und alles was sie haben nur auf seinen Namen läuft(sie waren 35 Jahre verheiratet)jetzt ist meine Mutter gestorben. Hat mein Halbbruder Anrecht auf ein Erbe?

...zur Frage

Eröffnung eines Girokontos für Minderjährige, wie werden die Angaben geprüft?

Ein Kind soll nach Meinung der Mutter ein eigenes Girokonto bekommen. Der Vater ist der Meinung, dass das Kind kein Girokonto benötigt. Sorgerecht haben beide Elternteile. Kann die Mutter ohne Unterschrift der Vaters überhaupt ein Girokonto für das Kind eröffnen? Wie prüft das Geldinstitut die Angaben der Mutter, wenn diese beim Antrag auf Girokonto angeben würde, dass sie das alleinige Sorgerecht hat? Gibt das zuständige Jugendamt Auskunft über das Sorgerecht, wenn Anfragen von Geldinstituten über das Sorgerecht gestellt werden?

...zur Frage

Ich, Vater einer Tochter, werde auf Betreungsunterhalt von 1.870 € von der Mutter verklagt die mit der Tochter in die USA umgesiedelt ist. Muss ich zahlen?

Meine Tochter ist im November 2015 geboren. Die Mutter hat sich im 4. Monat der Schwangerschaft von mir getrennt. Ich erkannte die Vaterschaft vor der Geburt an. Ich habe mit der Mutter gemeinsames Sorgerecht, das Aufenthaltsbestimmungsrecht hat alleinig die Mutter. Diese verzog im August weg von Nürnberg zu ihrem Freund nach Heidelberg. Mit ihm bildete sie eine Lebensgemeinschaft. Als diese endete, Ende 2016, verzog sie ohne mein Wissesn in die USA. Ebenfalls wieder in eine Lebensgemeinschaft. Da ich bis zu diesem Zeitpunkt Betreuungsunterhalt in Höhe von 500€ zählte, stellte ich dies Zahlung ein. Aus den USA verklagte sie mich, auf Zahlung des Unterhalts nun in Höhe von 1.870 €.

Die Mutter betrieb bis August 2016 eine Filiale der Schülerhilfe und war damit selbständig. Bis einschließlich Juni 2015 hatte sie damit keine Einkünfte. Bis Augus 2016 schaffte sie es aber mindestens70.000 € anzusparen um sich eine Eigentumswohnung zu kaufen aus der sie Mieteinkünfte zu beziehen. Diese verkaufte sie aus den USA heraus.

In USA geht sie mehreren Tätigkeiten nach, Höhe der Einkünfte sind mir nicht bekannt.

...zur Frage

Wie kann Pflichtteil vor Todesfall geltend gemacht werde?

Hallo zusammen, ein Ehepaar besitzt ein Anwesen. Die Mutter brachte ein Sohn aus erster Ehe mit. Beide haben noch ein weitere Tochter während der Ehe bekommen. Der Vater ist allein eingetragener Eigentümer. Das Berlinder Testament benennt beide Kinder zu gleichen Teilen als Schlusserben. Vater verstirbt 2014 steht noch immer im Grundbuch. Der Sohn möchte nun sein Pflichtteil gegenüber der Mutter geltend machen. Geht das überhaupt und wie.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?