Verteilungsschlüssel Heizkosten ändern?

3 Antworten

Lies nochmal die Heizkostenverordnung § 7 Abs. 1 Satz 1.

Habe ich, worauf möchtest du hinaus? (Der von mir erwähnte Begriff Heizkkistenverordnung meint nicht die von dir zitierte Verordnung, sondern einen 2 seifigen Zettel vom Vermieter mit dem Titel Heizkostenverordnung, das war evtl irreführend, sorry)

1
@PaLuSc

Jetzt verstehe ich Deine Frage gar nicht mehr. Vielleicht stellst Du eine neue Frage ein, die den Sachverhalt genauer wiedergibt, z. B. mit dem passenden Zitat aus dem Mietvertrag.

0

Je neuer das Haus, um so unwichtiger wird die Heizung umd um so wichtiger Warmwasser. Dazu wirken sich einzelne Mitbewohner, die das Fenster auf Dauerkipp lassen, natürlich gerade bei Neubauten extrem aus. 70 nach Verbrauch scheint mir bei Neubauten eher zu wenig als zu viel, aber die Verordnung ist ja auch schon etwas älter.

Wenn der Hausverwalter so gedacht hat, ist das auch durch die Heizkostenverordnung gedeckt. Die sieht eine Verteilung von 50 bis 70 nach Wärmeverbrauch vor und er ist in dem Rahmen. Wo hast du etwas anderes gefunden?

"Laut dieser wird 50% nach Verbrauch und 50% nach Wohnfläche abgerechnet." Steht das wirklich da drin?

Dass er dann, wenn einzelne Wohnungen deutlich mehr verbrauchen als der Schnitt (weil einer kippt, zwei baden und vier duschen), 70:30 wählt, finde ich naheliegend. Er ist ja allen verpflichtet. Warum sollten die, die zu zweit in der selben Wohnung wohnen, mehr als unbedingt nötig deren Energie finanzieren.

Was möchtest Du wissen?