Verstorbene hat Cousin/Cousine aus dem Stamm des Vaters, Cousine aus dem Stamm der Mutter

2 Antworten

Der Nachlass teilt sich zunächst zugunsten der beiden Großelternpaare hälftig auf. Die einzelne Cousine als einziger Nachkomme der mütterlichseitigen Großeltern erbt eine dieser Hälften. Die übrigen Cousins und Cousinen als Nachkommen der väterlichseitigen Großeltern teilen sich die andere Hälfte.

Pflichteilsberechtigt sind ausschließlich:

- Kinder (auch adoptiv- und uneheliche Kinder)

- Eltern

- Ehe- und Lebenspartner


Nein, es besteht kein Anspruch, denn zu den Pflichtteilsberechtigten zählen nur die nächsten Angehörige eines verstorbenen Menschen.  Entfernte Verwandte, wie z.B. die Geschwister und deren Kinder  (Neffen, Nichten) oder die Großeltern und deren Kinder,  also Tanten, Onkel, Cousins, Cousinen), sind keine Pflichtteilsberechtigten.

Was möchtest Du wissen?