Verstaatlichung der Commerzbank, was bedeutet das für den Geldanleger dort?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nicht "verstaatlicht", sondern nur "teilverstaatlicht", da 25 % Aktienanteil plus 1 Aktie erworben wurde, so dass bestimmte Entscheidungen nicht mehr ohne diesen staatlichen Teilhaber gefällt werden können.

Für den Geldanleger sehe ich darin ein staatlich ausgedrücktes Interesse an der Commerzbank und ihrer Existenz und ihren derzeit formulierten Plänen (insb. Übernahme der Dresdner Bank), also ein Stück mehr Sicherheit.

25 % plus 1 Aktie gehört dem Staat. D.h. er hat die Sperrminorität und kann bei wichtigen Entscheidung ja oder neien sagen.

Jou - mehr Sicherheit. Bin aber mal gespannt ob sich das für den Staat irgendwann rechnet. Soweit ich weis haben die 18 Millionen reingedonnert und für 4 Millionen ist die commerzbank an der Börse notiert. Oder waren es Milliarden - ich weis nicht - jenseits der Nullen, da wird es schwer.... ;-))

Was möchtest Du wissen?