Verspätungszuschläge wenn man Steuererklärung nicht rechtzeitig abgibt?

3 Antworten

Wer einen Verspätungszuschlag zahlt ist entweder dauernder "zu spaät abgeber" oder dumm.

Erstmal wird der Zuschlag nur angedroht. Sind meist so 100,- oder 200 Euro.

Dann wird er festgesetzt. Wenn man dann abgibt udn einen netten Brief schreibt udn uum Erlaß des Verspätungszuschlages bittet, weil man noch Unternagen beschaffen mußte, oder sonstige Hinderungsgründe angeben kann, der wird fast immer den Erlass bekommen.

Aber kaum noch beim 2. Mal udn nie bei 3. mal.

Ja, deinem Freund drohen Verspätungszuschläge. Eine genaue Summe kann ich dir aber nicht sagen. Der Verspätungszuschlag ist gesetzlich auf max. 25.000 EUR begrenzt.

Also wenn du was lesen willst, schau mal bei § 152 Abgabenordnung (AO) nach, da ist die gesetzliche Regelung. Sie darf maximal 10 % der mit der Steuererklärung festgesetzten Steuer betragen, jedoch nicht mehr als 25.000 EUR. Als Empfehlung: Einfach ein formloses Schreiben ans Finanzamt schicken und um Fristverlängerung bis 30.09. bitten wegen fehlender Unterlagen oder so, wird meist problemlos genehmigt. Die haben nämlich auch ohne die Steuererklärung deines Freundes genug zu tun.

Steuererklärung: Nachzahlung laut Wiso, Was passiert wenn man die Steuererklärung nicht abgibt?

Hallo

Folgende Situation: ich habe mir gestern auf Wiso angeschaut was für 2010 bei der Abgabe der Steuererklärung herauskommen würde. Ich sah, dass ich eine Nachzahlung von ca. 200€ leisten muss.

So sieht mein Fall aus: - Abfindung vom letzten Arbeitgeber (Wie läuft das mit der Fünftelregelung?) - Kurzarbeit im März - Weg zur Arbeit: 50km pro Tag

Bin ich verpflichtet unter diesen Rahmenbedingungen die Steuererklärung abzugeben? (Die vorigen Jahre gab ich sie immer ab, da bekam ich immer Geld wegen dem Weg zur Arbeit...) Was passiert wenn ich die Steuererklärung nicht abgebe? Kriegt man da erst einmal eine "Erinnerung" vom Finanzamt oder gleich eine Strafe und wie hoch?

Vielen Dank!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?