Versorgungsausgleich International

1 Antwort

Ein Versorgungsausgleich findet statt, wenn die Scheidung nach deutschem Recht durchgeführt wird und einer der Eheleute die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt.

Ob bei einem Scheidungsverfahren, bei dem einer der Eheleute ausländischer Staatsangehöriger ist, ein Versorgungsausgleich durchzuführen ist, richtet sich nach Art. 17 Abs. 3 EGBGB.

Mehr dazu hier:

http://www.lebenslage-scheidung.de/versorgungsausgleich-bei-internationaler-scheidung.html

1

Super! Vielen, vielen lieben Dank! Das hilft mir schon sehr! Danke!!!

3
58

Das Problem der Fragestellerin ist leider so einfach nicht zu lösen: Es müßte geklärt werden, ob der englische Versorgungsträger Anwartschaften überträgt. Da ausländische Versorgungsträger nicht den Weisungen der deutschen Justiz unterliegen, muß für den öffentlichrechtlichen Versorgungsausgleich möglicherweise in GB ein zweiter Prozeß geführt werden. Der schuldrechtliche Versorgungsausgleich hätte auch seine Tücken: Man muß den Wert der Anwartschaften erst mal ermitteln und ob von einer im Ausland lebenden Person irgendwelche Zahlungen zu erwarten sind, steht in den Sternen.

0
49
@Privatier59

Dass das Problem der Fragestellerin mit meiner Antwort nicht gelöst ist, war mir bewusst und Art. 17 Abs. 3 EGBGB weist meiner Meinung nach auf Deine Ausführungen hin.

0

Was möchtest Du wissen?