Versicherungsschäden bei unter 7jährigen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Kinder unter 7 Jahren (10 im Strassenverkehr) sind nicht deliktfähig.

Die Elternhaften wenn die Aufsichtspfliocht verletzt wurde, das ist mit einer Privathaftpflicht abgedeckt.

Wenn die Aufsichtspflicht nicht verletzt wurde, besteht keine Haftung. Aber, damit es hierüber nun nicht zu größeren zerwürfnissen oder Streitigkeiten mit Nachbarn o.ä. kommt, sind bei guten Familientarifen Schäden durch deliktunfähige Kinder (i.d.R. bis zu einer bestimmten Höhe was Sachschäden angeht) mit abgedeckt. D.h. man kann seiner Privathaftpflicht also sagen, die sollen einen solchen Schaden prüfen und ggf. regulieren, und die Versicherung kann sich dann nicht auf die grundsätzlich fehlende Haftung berufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das mit den 7 bzw.10 Jahren stimmt:

https://dejure.org/gesetze/BGB/828.html

Wo keine Haftung ist, braucht man auch keine Versicherung. Allerdings betrifft das ja nur das Kind. Die Eltern selber können bei Vernachlässigung der Aufsichtspflicht zur Rechenschaft gezogen werden und das ist dann ja hoffentlich durch deren Haftpflichtversicherung abgedeckt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?