Versicherung Blitzschutz

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
  • Brandschäden durch Bitzeinschlag (z. B. Abbrennen des Hauses) sichert die Gebäudeversicherung ab. Sie schließt der Vermieter ab, kann die Kosten jedoch umlegen
  • Schäden an Möbel der Mieter werden bei deinem Brand durch die Hausratversicherung gedeckt. Sie schließt der Mieter ab. Teilweise sind in ihr auch Geräteschäden durch Blitzeinschlag versichert (meist als Option mit Aufpreis erhältlich)

Beide Antworten richtig, kleiner Tipp: Erfahrungsgemäss rühren solche Fragen daher, dass Leute Angst um Notebook und Flatscreen haben. Die Interrisk bietet (meines bescheidenen Wissens nach) sogar Schäden durch Stromschwankungen im Netz - also ohne direkten oder indirekten Blitzeinschlag - an. Fragen Sie Ihren Makler mal danach.

Schäden durch Blitz oder Überspannung am Gebäude = Vermieter bzw. Eigentümer, Schäden am Hausrat durch Blitzschlag oder Überspannung = Mieter ( jedenfalls in der Regel, falls nicht eine möbilierte Wohnung vermietet wird...). Überspannungsschäden sind in vernünftigen vorgenannten Versicherungen mitversichert ( siehe "Kleingedrucktes bzw. Bedingungen").

Was möchtest Du wissen?